Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.07.2014

20:08 Uhr

Zalando-Förderer

Startup-Schmiede Rocket Internet wird zur AG

Rocket Internet bringt Startups auf den Weg: Unter den Fittichen des Unternehmens ist Zalando groß geworden. Nun ist es eine Aktiengesellschaft geworden – und strebt einen Marktwert von bis zu fünf Milliarden Euro an.

Der Online-Modehändler Zalando ist unter dem 2007 gegründeten Rocket Internet groß geworden. dpa

Der Online-Modehändler Zalando ist unter dem 2007 gegründeten Rocket Internet groß geworden.

BerlinDie Berliner Startup-Schmiede Rocket Internet ist jetzt eine Aktiengesellschaft. Zugleich sei Mitgründer Oliver Samwer zum Vorstandschef berufen worden, erklärte ein Sprecher am Mittwochabend. Die „Süddeutsche Zeitung“ hatte vorab darüber berichtet. Schon seit einiger Zeit gab es Berichte über Börsenpläne, die Rocket weiterhin nicht kommentiert. Die „Financial Times“ hatte vor einem Monat geschrieben, die Firma strebe einen Marktwert zwischen drei und fünf Milliarden Euro an.

Rocket Internet war 2007 von den Brüdern Marc, Oliver und Alexander Samwer gegründet worden. Es ist hauptsächlich ein sogenannter Internet-Inkubator, der Startups auf den Weg bringt. Unter den Fittichen von Rocket war unter anderem der Modehändler Zalando groß geworden. Die Palette reicht heute von Online-Handel mit Firmen wie home24 oder Glossybox bis zu Finanzdienstleistern wie den Kreditvermittlern Lendico oder Zencap.

„Wir haben nun eine Rechtsform gewählt, die unserem globalen Anspruch gerecht wird“, sagte ein Sprecher. Das Unternehmen arbeite auch weiterhin daran, die größte Online-Platform außerhalb der USA und Chinas zu werden.

Ein führender Anteilseigner von Rocket Internet ist die schwedische Investmentfirma Kinnevik. Sie ist auch größter Aktionär bei Zalando, wo es ebenfalls Spekulationen über Börsenpläne gibt.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×