Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.08.2011

10:30 Uhr

Zeitschriftenmarkt

G+J steigert Engagement in Indien

Gruner + Jahr International hat rückwirkend 78,75 Prozent an der Mediengruppe Maxposure Media Group India Pvt. Ltd. übernommen. Mit dem Magazin "Geo" war der Zeitschriftenverlag erstmals nach Indien vorgedrungen. 

Eine Auswahl von Zeitungen aus dem Verlagshaus Gruner und Jahr. Quelle: ap

Eine Auswahl von Zeitungen aus dem Verlagshaus Gruner und Jahr.

HamburgDer Zeitschriftenverlag Gruner + Jahr (G+J) steigt in den indischen Pressemarkt größer ein. Rückwirkend zum 1. Juli habe G+J International 78,75 Prozent an der Mediengruppe Maxposure Media Group India Pvt. Ltd. übernommen, teilte Gruner + Jahr (G+J) am Donnerstag in Hamburg mit. Die verbleibenden 21,25 Prozent hält Unternehmensgründer Prakash Johari, der auch weiterhin Vorstandschef der Mediengruppe bleibt. 2008 war Gruner + Jahr mit der Verbreitung des Reportagemagazins „Geo“ in einer Auflage von 60.000 Exemplaren (Verlagsangabe) erstmals nach Indien vorgedrungen. 

Maxposure verlegt Publikumszeitschriften, darunter Lifestyle-, Kosmetik- und Gesundheitsmagazine. Außerdem werden Firmenmagazine unter anderen für Fluggesellschaften und Autohersteller publiziert sowie Dienstleistungen im Digitalgeschäft angeboten. „Nachdem wir in China mittlerweile der zweitgrößte Zeitschriftenverlag sind, streben wir nach Indien, um auch in diesem Wachstumsmarkt eine ähnliche Erfolgsstory zu gestalten“, teilte G+J-Auslandsvorstand Torsten-Jörn Klein mit. Gruner + Jahr ist seit Ende 2006 in China am Zeitschriftenverlag Body Rayli beteiligt. 

Von den rund 2,55 Milliarden Euro G+J-Konzernumsatz (2010) steuert das Auslandsgeschäft rund 54 Prozent bei. G+J gibt mehr als 500 Magazine in 30 Ländern heraus und sieht sich in Europa an der Spitze. Der Hamburger Verlag gehört zu 74,9 Prozent zur Bertelsmann AG, 25,1 Prozent hält die Hamburger Verlegerfamilie Jahr.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×