Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.01.2004

17:30 Uhr

Ziele für 2003 erreicht - Aktie deutlich im Plus

Balda belohnt die Aktionäre

Die Balda-Aktionäre dürfen sich freuen: Die bereits angehobenen Umsatz- und Gewinnprognosen für 2003 hat der Handyausrüster Balda hat nach Aussagen von Vorstandschef Joachim Gut mindestens erreicht, die Divdidende soll daher erhöht werden. Auch für 2004 stellte Gut kräftige Zuwächse in Aussicht.

HB DÜSSELDORF. „2003 werden die angehobenen Umsatz- und Gewinnprognosen sicherlich erreicht“, sagte Gut am Donnerstag in einem Gespräch mit Reuters. Er schloss nicht aus, dass sie möglicherweise auch übertroffen werden. Das vierte Quartal sei „sehr, sehr ordentlich“ verlaufen. Dank des Handybooms im Weihnachtsgeschäft habe die Auslastung der Kapazitäten über 90 % gelegen.

Die im SDax notierten Aktien, die bereits von der Prognoseanhebung durch den weltgrößten Handyhersteller und Kunden Baldas, Nokia, deutlich beflügelt worden waren, legten nach den Aussagen nochmals leicht zu. Kurz vor Handelsschluss lagen sie knapp zehn Prozent im Plus bei 7,07 €.

Der seit Oktober vergangenen Jahres amtierende Vorstandschef bekräftigte, er werde an der bisherigen Dividendenpolitik festhalten und dem Aufsichtsrat die Ausschüttung von einem Drittel des Gewinns vorschlagen. Für 2002 hatten die Anteilseigner fünf Cent je Aktie erhalten.

„Auch 2004 wird für Balda ein gutes Jahr“, kündigte Gut an. Angesichts der aktuellen Projektlage erwarte er „ein attraktives Wachstum“. Ob sich dies allerdings in der Größenordnung des Vorjahres bewegen werde, sei noch unklar. Detaillierte Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr und eine Prognose für 2004 sollen Ende Januar veröffentlicht werden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×