Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.09.2013

04:10 Uhr

Zum Verkaufsstart

Apple-Chef Tim Cook ist jetzt bei Twitter

Pünktlich zum Verkaufsstart der neuen iPhone-Modelle ist Apple-Chef Tim Cook Twitter beigetreten. Er berichtete von „glücklichen Kunden“ sowie seiner Schwäche für Basketball - und hatte in kurzer Zeit über 90 000 Fans.

Apple-Chef Tim Cook twittert nun auch: Zum Verkaufsstart der neuen iPhone-Modelle trat er dem Kurznachrichtendienst bei. AFP

Apple-Chef Tim Cook twittert nun auch: Zum Verkaufsstart der neuen iPhone-Modelle trat er dem Kurznachrichtendienst bei.

New YorkApple-Chef Tim Cook ist zum Verkaufsstart der beiden neuen iPhone-Modelle dem Internetdienst Twitter beigetreten. Beim Besuch von Geschäften im kalifornischen Palo Alto habe er „so viele glückliche Kunden gesehen“, schrieb Cook in seinem neuen Profil am Freitag. Das habe ihn wieder daran erinnert, „warum wir tun, was wir tun“.

Cooks Twitter-Konto trug den blauen Haken, der in dem Kurzbotschaftendienst die Authentizität des Verfassers bestätigt. In seinem Profil @tim_cook stellte er sich dabei als „Apple-Chef, Fan von Auburn Football und Duke Basketball“ vor.

Apple präsentiert neue Modelle: Das Gar-nicht-so-billig-iPhone

Apple präsentiert neue Modelle

Das Gar-nicht-so-billig-iPhone

Einmal schlicht, einmal bunt: Apple bringt zwei neue iPhones heraus, ein teures Spitzenmodell und ein günstigeres Gerät für den Massenmarkt. Auf ein echtes Billig-Handy verzichtet der iKonzern aber weiterhin.

In den ersten Stunden nach seinem Beitritt zu Twitter hatte Cook bereits mehr als 92.000 Fans, sogenannte Follower.

Der Verkaufsstart der neuen iPhones hatte am Freitag in Ländern auf der ganzen Welt für einen Kundenansturm gesorgt. Vor vielen Apple-Shops bildeten sich lange Schlangen. Auch in Deutschland standen die neuen Geräte am Freitag in den Regalen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×