Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.04.2011

10:31 Uhr

Jared Bluestein

Berggruen findet neuen Aufsichtsratschef für Karstadt

Nach dem Rückzug von Alain Caparros ist Jared Bluestein zum neuen Aufsichtsratschef von Karstadt gewählt worden. Bluestein war bisher Chief Operating Officer bei der Holding von Karstadt-Eigner Nicolas Berggruen.

Nicolas Berggruen hat einen Vertrauten an die Spitze des Karstadt-Aufsichtsrates gesetzt. Quelle: Reuters

Nicolas Berggruen hat einen Vertrauten an die Spitze des Karstadt-Aufsichtsrates gesetzt.

Düsseldorf Nach dem überraschenden Rückzug von Karstadt-Aufsichtsratchef Alain Caparros ist ein Manager aus den Reihen von Karstadt-Eigner Nicolas Berggruen an die Spitze des Gremiums gerückt. Jared Bluestein, Chief Operating Officer der Berggruen-Holding, sei zum neuen Aufsichtsratschef gewählt worden, teilte Karstadt mit.

Der Finanzchef der Berggruen-Holding, Thomas Crawford, sei zudem als neues Mitglied des Gremiums bestellt worden. Die umstrittene Aufteilung des Warenhauskonzerns in drei Bereiche - Premium mit Spitzen-Filialen wie dem Berliner KaDeWe, Sports und Warenhaus - soll nun bei einer Aufsichtsratssitzung im Mai besprochen werden.

Rewe-Chef Caparros hatte das Handtuch geworfen. Hintergrund sei ein "unterschiedliches Verständnis über die Rolle des Aufsichtsrates in der strategischen Ausrichtung des Unternehmens", hatte Karstadt erklärt. Der Wettbewerber der Metro-Kette Kaufhof war im vergangenen Jahr durch die Übernahme des Milliardärs Berggruen der Insolvenz entkommen. Zuletzt hatte Karstadt betont, die Kette verdiene wieder Geld.

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Stillfried

16.04.2011, 13:09 Uhr

Karstadt verdient solange ein bisschen Geld, wie
der Mitarbeiterverzicht auf Teile der Löhne und Gehälter
gilt. Müssen bald die gesamten Personalkosten bezahlt werden, rauscht Karstadt wieder in die roten Zahlen.
Aus betriebswirtschaftlicer Sicht ist Karstadt nicht zu retten- Gewinne aus dem opreativen Geschäft sind bei der
Unternehmensstruktur nicht möglich. Daher wird Herr Berggruen schnell 'filettieren' und weiterreichen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×