Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.05.2016

09:46 Uhr

John McAfee

Software-Pionier gibt nächster Firma seinen Namen

Der Name McAfee ist zurück: Der kontroverse Antiviren-Software-Pionier John McAfee wird im Alter von 70 Jahren wieder Chef einer Firma – und lässt diese als erstes umbennenen.

Der 70-Jährige gehört zu den Begründern der Antiviren-Branche. dpa

John McAfee

Der 70-Jährige gehört zu den Begründern der Antiviren-Branche.

San FranciscoDer kontroverse Antiviren-Software-Pionier John McAfee wird nach Jahrzehnten wieder Chef einer Firma, die seinen Namen trägt. Der 70-jährige wurde in den Spitzenjob beim App-Anbieter MGT Capital Investments berufen und das Unternehmen wird kurzerhand in John McAfee Global Technologies umbenannt.

Der Fokus der Firma solle künftig auf Sicherheit und Datenschutz liegen, sagte McAfee in einem Interview der Zeitung „USA Today“. Die Aktie des Unternehmens, das an der Börse nur rund neun Millionen Dollar wert ist, sprang nach der Ankündigung um rund ein Drittel hoch.

McAfee gehörte zu den Begründern der Antiviren-Branche. Er hatte in den 80er-Jahren das nach ihm benannte Software-Unternehmen McAfee gegründet, aus dem er sich Mitte der 90er-Jahre zurückzog. 2010 wurde McAfee vom Chip-Riesen Intel übernommen und der Name ausgemustert.

John McAfee machte 2012 weltweit Schlagzeilen, als nach einem Mord an seinem Nachbarn in Belize nach ihm gefahndet wurde. Nach einer Flucht durch den Dschungel kehrte er in die USA zurück und ließ sich auch als Kandidat für die Präsidentenwahl 2016 registrieren.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×