Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.11.2011

16:32 Uhr

Jürgen Zeschky

Voith-Manager wird Chef bei Nordex

Die Windturbinenbranche leidet unter hohen Überkapazitäten. Jetzt muss gespart werden. Bei Nordex soll dafür der Manager Jürgen Zeschky angeheuert werden. Er ist derzeit noch beim Maschinenbauer Voith angestellt.

Eine Montagehalle des Windanlagenbauers Nordex in Rostock: Jürgen Zeschky soll bald das Unternehmen anführen. dpa

Eine Montagehalle des Windanlagenbauers Nordex in Rostock: Jürgen Zeschky soll bald das Unternehmen anführen.

DüsseldorfAn der Spitze von Windturbinenbauer Nordex wird künftig Voith-Manager Jürgen Zeschky stehen. Der 51-Jährige werde den Posten spätestens zum 1. April 2012 antreten, teilte Nordex am Freitag mit. Ein möglicher früherer Start hänge vom Ausgang der Gespräche mit dem seinem bisherigen Arbeitgeber, dem schwäbischen Maschinenbauer Voith, über eine Vertragsaufhebung ab.

Zeschky folgt Thomas Richterich im Amt, der im Juli nach siebenjähriger Amtszeit seinen Rückzug angekündigt hatte. Er wolle seinen im Juni 2012 auslaufenden Vertrag „aus persönlichen Gründen“ nicht verlängern, hieß es damals.

Die Windturbinenbranche, zu der neben Nordex auch Repower mit seiner Konzernmutter Suzlon sowie Vestas gehören, leidet seit längerem unter hohen Überkapazitäten im Markt. Das sorgt für Preis- und Margendruck. Wie andere Wettbewerber auch hatte Nordex angekündigt, die Kosten drücken zu wollen. Zudem will der Konzern neue Technologien entwickeln sowie Kooperationspartner für das Geschäft in China finden.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×