Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.03.2016

14:40 Uhr

Karl-Ludwig Kley

Merck-Chef wechselt an Eon-Aufsichtsratsspitze

Als Aufsichtsratschef überwachte Werner Wenning die radikale Neuausrichtung von Eon. Nun legt der 69-Jährige sein Amt beim schwer gebeutelten Energiekonzern nieder. Sein Nachfolger steht bereits fest.

Kley war schon Finanzvorstand der Lufthansa und in verschiedenen Funktionen bei Bayer. Nun wechselt er von Merck zu Eon. dpa

Karl-Ludwig Kley

Kley war schon Finanzvorstand der Lufthansa und in verschiedenen Funktionen bei Bayer. Nun wechselt er von Merck zu Eon.

Essen/DarmstadtDer Energiekonzern Eon bekommt einen neuen Aufsichtsratschef. Amtsinhaber Werner Wenning werde sein Mandat bei der Hauptversammlung am 8. Juni niederlegen, kündigte das Unternehmen am Mittwoch in Essen an. Nachfolger soll Karl-Ludwig Kley werden, der Ende April nach zehn Jahren als Vorstandschef beim Darmstädter Pharma- und Chemiekonzern Merck aufhört. „Karl-Ludwig Kley ist eine herausragende Persönlichkeit der deutschen Wirtschaft und mit den Strukturen großer Konzerne bestens vertraut“, sagte Wenning.

Kley war zuvor Finanzvorstand der Lufthansa und in verschiedenen Funktionen bei Bayer, wo Wenning jahrelang Vorstandschef war. Wenning kam 2008 in den Eon-Aufsichtsrat, dessen Leitung er im Frühjahr 2011 übernahm. In dieser Funktion überwachte er die radikale Neuausrichtung des von der Energiewende schwer gebeutelten Konzerns.

Eon macht Rekordverlust: Scheiden tut weh

Eon macht Rekordverlust

Scheiden tut weh

Zum letzten Mal legt Eon-Chef Teyssen eine Bilanz für den Gesamtkonzern vor. Und die hat es in sich: Der Energiekonzern hat vor der Trennung von Uniper einen historischen Fehlbetrag verbucht.

Bei der anstehenden Hauptversammlung sollen die Eon-Aktionäre über die endgültige Abspaltung der neuen Kraftwerkstochter Uniper entscheiden. Das sei der richtige Zeitpunkt, um die Verantwortung in andere Hände zu geben, sagte der 69-Jährige laut Mitteilung.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×