Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.06.2015

18:08 Uhr

Kirk Kerkorian

Legendärer US-Investor mit 98 Jahren gestorben

Vom Tellerwäscher zum Milliardär: Kirk Kerkorian hat den amerikanischen Traum gelebt. Jetzt ist der legendäre Investor und „König von Las Vegas“ im Alter von 98 Jahren gestorben.

Kerkorian, der auch als „König von Las Vegas“ galt, ist im Alter von 98 Jahren gestorben. Reuters

Kirk Kerkorian

Kerkorian, der auch als „König von Las Vegas“ galt, ist im Alter von 98 Jahren gestorben.

New YorkDer legendäre US-Milliardär und Finanzier Kirk Kerkorian ist im Alter von 98 Jahren gestorben. Dies sagte am Dienstag ein Sprecher von MGM Resorts International der Nachrichtenagentur AFP. Kerkorian, der auch als „König von Las Vegas“ galt, sei am späten Montagabend in Los Angeles gestorben.

Kerkorian wuchs als Sohn armenischer Einwanderer in armen Verhältnissen im US-Bundesstaat Kalifornien auf. Später stieg er ins Kasinogeschäft von Las Vegas ein. Kerkorian war zudem einer der wichtigsten Investoren in der Film- und Autobranche und für seine teilweise sehr unorthodoxen Geschäfte berühmt-berüchtigt.

Die MGM-Filmstudios erwarb er Ende der 60er Jahre, die er zweimal verkaufte und zurückkaufte. Sein Vermögen wird auf vier Milliarden Dollar (3,6 Milliarden Euro) geschätzt.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×