Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.10.2011

18:09 Uhr

Korruptionsverdacht

Siemens wirft Brasilien-Chef raus

Eine internen Untersuchung bringt den Brasilien-Chef von Siemens in die Bredouille. Wegen Korruptionsverdachts wurde der Manager nun freigestellt. Die Untersuchungen gehen weiter.

Der Brasilien-Chef von Siemens, Adilson Primo, steht unter Korruptionsverdacht. dpa

Der Brasilien-Chef von Siemens, Adilson Primo, steht unter Korruptionsverdacht.

MünchenSiemens hat den Chef seines Brasilien-Geschäfts, Adilson Antonio Primo, geschasst. Eine interne Untersuchung habe einen schweren Verstoß gegen die Richtlinien in der Landesgesellschaft aufgedeckt, der aber bereits vor 2007 geschehen sei, teilte der Konzern am Dienstag in München mit.

Eine Überprüfung habe bereits vor längerer Zeit zu einem inzwischen geschlossenen Privatkonto geführt, auf dem zwischenzeitlich bis zu sechs Millionen Euro an Siemens-Geldern gelegen hätten, hieß es aus dem Unternehmen. Durch die Hilfe staatlicher Stellen sei es nun gelungen, eine Verbindung zwischen dem Konto und Primo herzustellen. Ob das Geld zur persönlichen Bereicherung oder für Bestechungen gedacht war, sei unklar. Auch wisse man nicht, was mit der Einlage inzwischen geschehen sei, Siemens habe bisher nichts zurückerhalten.

Da die Vorgänge vor 2007 datieren, drohe dem Konzern kein weiterer Ärger mit der US-Börsenaufsicht SEC, sagte der Insider weiter. Ende 2008 hatten sich die Münchner mit der Behörde auf eine Geldbuße von rund einer Milliarde Euro im Zusammenhang mit Schmiergeldzahlungen geeinigt. Der Vorgang in Brasilien sei darin eingeschlossen, hieß es.

Als Nachfolger soll Paulo Ricardo Stark das Geschäft der Münchner in der größten Volkswirtschaft Lateinamerikas übernehmen. Nach eigenen Angaben betreibt Siemens in Brasilien 13 Fabriken und sieben Forschungszentren mit insgesamt rund 10.000 Mitarbeitern.

Von

dapd

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×