Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.02.2016

15:27 Uhr

Kredit Dnipro

Ukrainische Bank holt Dominique Strauss-Kahn in Aufsichtsrat

Als Ex-IWF-Chef kennt sich Dominique Strauss-Kahn mit Banken aus. Die ukrainische Bank Kredit Dnipro holt den Franzosen nun als Berater ins Team – zusammen mit fünf weiteren internationalen Finanzexperten.

Weil er eine Hotelangestellte in New York vergewaltigt haben soll, wurde er festgenommen – und trat als IWF-Chef zurück. Ein Gericht ließ die Vorwürfe gegen Strauss-Kahn fallen. AFP

Rücktritt wegen Sex-Vorwürfen

Weil er eine Hotelangestellte in New York vergewaltigt haben soll, wurde er festgenommen – und trat als IWF-Chef zurück. Ein Gericht ließ die Vorwürfe gegen Strauss-Kahn fallen.

KiewEine ukrainische Bank hat den Ex-Chef des Internationalen Währungsfonds (IWF), Dominique Strauss-Kahn, in ihren Aufsichtsrat geholt. Neben dem Franzosen arbeiteten künftig fünf weitere internationale Finanzexperten als Berater der Bank Kredit Dnipro, berichtete die ukrainische Zeitung „Komsomolskaja Prawda“ am Donnerstag. Die Bankdirektorin Jelena Malinskaja bezeichnete den Schritt als eine „großartige Möglichkeit“, sich mit der „einzigartigen Erfahrung“ der ranghohen Ökonomen Unterstützung zu holen.

Die 1993 gegründete Bank Kredit Dnipro hat nur einen Aktionär: eine Firma, die dem Großunternehmer und Milliardär Viktor Pintschuk gehört. Er ist der Schwiegersohn von Ex-Präsident Leonid Kutschma und gilt nach Rinat Achmetow als zweitreichster Mann der Ukraine.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×