Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.01.2007

16:41 Uhr

HB DEN HAAG. „Es ist die richtige Zeit zu gehen.“ Sie werde sich aber dafür einsetzen, dass ein Nachfolger die Arbeit des Tribunals bis 2010 zu Ende führe.

Del Ponte ist seit 1999 im Amt. Sie ist die dritte Chefanklägerin des Tribunals, nach dem Südafrikaner Richard Goldstone und der Kanadierin Louise Arbour. Das Tribunal war 1993 vom UN-Sicherheitsrat gegründet worden und hat Verfahren gegen 61 mutmaßliche Kriegsverbrecher angestrengt.

Bis 2010 sollen alle Prozesse samt möglicher Berufungen abgeschlossen sein. Weiterhin flüchtig sind der bosnisch-serbische Ex-Präsident Radovan Karadzic und sein Ex-General Ratko Mladic. Del Ponte bekräftigte ihre Hoffnung, dass beide mutmaßliche Kriegsverbrecher bald festgenommen würden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×