Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.10.2011

10:00 Uhr

Kult-Restaurant

Gründer der Restaurant-Kette Mövenpick gestorben

Ueli Prager, der Gründer der Restaurant-Kette Mövenpick, ist im Alter von 95 Jahren gestorben. Das erste Mövenpick-Restaurant gründete Prager nach dem Zweiten Weltkrieg in Zürich.

Das Mövenpick-Imperium umfasst nicht nur Restaurants, sondern auch Hotels und Feinkost. dpa

Das Mövenpick-Imperium umfasst nicht nur Restaurants, sondern auch Hotels und Feinkost.

ZürichUeli Prager, der Gründer der Restaurant-Kette Mövenpick, ist im Alter von 95 Jahren gestorben. Dies berichtete am Dienstag die Schweizer Nachrichtenagentur sda. Prager hatte nach dem Zweiten Weltkrieg in Zürich das erste Restaurant unter dem Namen Mövenpick gegründet. Schrittweise entstand daraus eine Restaurant-Kette, die in den 60er Jahren ins Ausland expandierte. 1978, als die Marke Mövenpick mittlerweile auch eine eigene Eissorte hatte und bereits Hotels zur Kette gehörten, wagte Prager den Gang an die Börse. Mit der Marke Silberkugel gründete Mövenpick zudem eines der ersten Fast-Food-Restaurants der Schweiz. In den 90er Jahren verkaufte Prager die Aktienmehrheit an den deutschen Unternehmer August von Finck. Im Besitz von dessen Familie befindet sich das Unternehmen Mövenpick bis heute. Die Markenrechte für Mövenpick-Eis gehören
mittlerweile Nestlé. Prager starb bereits am Samstag.

Von

dapd

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×