Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.06.2011

06:49 Uhr

Kurzmeldungsdienst

Twitter-Gründer „Biz“ Stone tritt ab

„Biz“ Stone ist einer der prominentesten Gesichter von Twitter. Jetzt räumt der Mitbegründer der Kurznachrichtendienstes das Feld.

Die Twitter-Gründer "Biz" Stone (links) und Evan Williams. Quelle: ap

Die Twitter-Gründer "Biz" Stone (links) und Evan Williams.

Los AngelesEiner der Mitbegründer des Online-Kurzmitteilungsdiensts Twitter will das US-Unternehmen nach fünf Jahren verlassen und sich beruflich neu orientieren. Isaac „Biz“ Stone teilte am Dienstag mit, er werde zwar „für viele weitere Jahre“ mit Twitter zusammenarbeiten, jedoch innerhalb des Führungszirkels „nun das Feld räumen“, bis er eine spezielle Aufgabe bekomme.

Künftig wolle er sich darauf konzentrieren, die Gremien von Schulen, Nichtregierungsorganisationen und Unternehmen zu unterstützen, kündigte der Kreativdirektor von Twitter in seinem Blog an.

Überraschende Personalentwicklungen in der Führungsebene des im kalifornischen San Francisco ansässigen Unternehmens sind nicht völlig neu. So reichte der damalige Twitter-Geschäftsführer und Mitbegründer Evan Williams die Stafette im Herbst 2010 an Dick Costolo weiter. Erst im März kündigte dann der frühere Geschäftsführer und Mitbegründer Jack Dorsey an, sich künftig als Aufsichtsratsvorsitzender um die Produktentwicklung in Übersee kümmern zu wollen.

Von

dapd

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×