Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.12.2013

17:16 Uhr

Landesbank

NordLB findet neuen Risikochef

Die NordLB stellt zu Beginn 2014 einen neuen Risikochef ein. Thomas Bürkle wechselt von der Tochter Deutsche Hypothekenbank zur NordLB. Bereits jetzt steht fest: Bürkle wird keinen leichten Start haben.

Logo der NordLB. Die Landesbank hat einen neuen Risikochef aus den eigenen Reihen verpflichtet. dpa

Logo der NordLB. Die Landesbank hat einen neuen Risikochef aus den eigenen Reihen verpflichtet.

FrankfurtDie NordLB ist bei der Suche nach einem neuen Risikochef in den eigenen Reihen fündig geworden. Thomas Bürkle, Chef der NordLB-Tochter Deutsche Hypothekenbank, werde zum 1. Januar 2014 die Nachfolge von Johannes-Jörg Riegler antreten, teilte die drittgrößte deutsche Landesbank am Montag mit. Riegler, der auch Vize-Chef der NordLB ist, wechselt nach München, wo er Vorstandsvorsitzender der BayernLB wird. Wer stellvertretender NordLB-Chef und neuer Vorstandschef der Deutschen Hypothekenbank wird, ist noch nicht entschieden.

Angesichts der anstehenden Bilanzprüfung und des Stresstest durch die europäischen Aufsichtsbehörden stand die NordLB unter Druck, rasch einen Nachfolger für Riegler zu präsentieren. „Es war uns wichtig, dass an dieser strategisch bedeutsamen Stelle keine Vakanz entsteht“, sagte NordLB-Chef Gunter Dunkel.

Der 60-Jährige Bürkle, der seit 2002 in verschiedenen Positionen für die NordLB arbeitet, solle den bisherigen Kurs des Instituts fortsetzen, betonte der niedersächsische Finanzminister Peter-Jürgen Schneider, der Aufsichtschef der Bank ist. „Thomas Bürkle steht für eine konsequente Fortsetzung unserer bewährten konservativen Risikopolitik, mit der die Bank gut durch die Finanzkrise gekommen ist.“

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×