Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.04.2016

12:51 Uhr

Digitales Business

Eine digitale Evolution tut es manchmal auch!

VonTijen Onaran

Mittelstand 4.0., Industrie 4.0., Arbeit 4.0. – wir vierpunktnullen uns, dass es nur kracht. Konzerne wollen Start-up Kultur, ohne Start-up zu sein, Start-ups wollen Konzerngewinne, ohne Konzern zu sein. Wie geht das?

Sie hat das Netzwerk Women in Digital e.V. gegründet, mit dem sie Entscheiderinnen der Digitalbranche zusammenbringt.

Tijen Onaran

Sie hat das Netzwerk Women in Digital e.V. gegründet, mit dem sie Entscheiderinnen der Digitalbranche zusammenbringt.

BerlinDigitalisierung ist in. Ob Start-ups, Mittelständler oder Konzerne – das Motto ist: #welovedigital! Veranstaltungsformate, die schon auf das Abstellgleis verfrachtet wurden, erleben ihr Revival, indem sie auf die digitale Fahrbahn gebracht werden. Leadership in Zeiten der Digitalisierung, Kommunikation in Zeiten der Digitalisierung – kaum ein Thema, das nicht digitalisierbar ist, findet die Digital-Expertin Tijen Onaran. Mittelstand 4.0., Industrie 4.0., Arbeit 4.0. – wir vierpunktnullen uns, dass es nur kracht. Die Konzerne wollen Start-up Kultur, ohne Start-up zu sein und die Start-ups Konzerngewinne, ohne Konzern zu sein. Doch wie geht es eigentlich: das digitale Business? Ein Gastbeitrag.

221 Milliarden Euro – so viel hat die ITK-Wirtschaft, sprich die Informations- und Kommunikationsbranche, 2014 weltweit an Umsatz erwirtschaftet. Unter dem Stichwort „Disruption“ wird in Städten wie Tel Aviv, Berlin, London und natürlich im kalifornischen Silicon Valley an neuen Geschäftsmodellen gearbeitet – im Prinzip wird ein Vorbild aus der „Old Economy“ genommen und geschaut, wie es digitalisiert und zerlegt werden kann.

Diese 25 Frauen haben das Zeug zur Dax-Chefin

1.-25. Gewinnerin - kein Ranking!

Es gibt sie doch: 25 herausragende Frauen, die das Zeug für den Chefsessel eines Dax-Konzerns haben. Gemeinsam mit unseren Lesern haben wir nach weiblichen Top-Talenten für Spitzenpositionen gesucht – und sie gefunden. Wir möchten direkt am Anfang nochmal darauf hinweisen, dass dies hier kein Ranking ist, sondern 1.-25. Gewinnerin lediglich die Gewinnerinnen der Reihe nach auflistet. Selbstverständlich sind alle Siegerinnen gleichermaßen Siegerin und Teil der 25 Top-Talente, die unseren Wettbewerb gewonnen haben.

1. Gewinnerin

Jumana Al-Sibai, Bereichsvorstand des Geschäftssegments Chassis Systems Control, Bosch GmbH

2. Gewinnerin

Xiaoqun Clever, Chief Technology Officer, ProSiebenSat.1 Media AG

3. Gewinnerin

Lea-Sophie Cramer, Geschäftsführerin, Amorelie

4. Gewinnerin

Nurten Erdogan, Managing Director, Commerzbank AG

5. Gewinnerin

Dr. Caren Genthner-Kappesz, CEO, Kalahari

6. Gewinnerin

Beatrice Guillaume-Grabisch, Vorstandsvorsitzende, Nestlé Deutschland AG

7. Gewinnerin

Melody Harris-Jensbach, CEO, Jack Wolfskin

8. Gewinnerin

Dr. Ingrid Hengster, Mitglied des Vorstandes, KfW-Bankengruppe

9. Gewinnerin

Catrin Hinkel, Vorstandsmitglied und Geschäftsführerin des Bereichs Health & Public Service und Human Capital & Diversity Lead, Accenture

10. Gewinnerin

Donata Hopfen, Vorsitzende der Verlagsgeschäftsführung der Bild- Gruppe, Axel Springer SE

11. Gewinnerin

Jurate Keblyte, CFO, Kuka Roboter GmbH

12. Gewinnerin

Martina Köderitz, Vorsitzende der Geschäftsführung, IBM Deutschland

13. Gewinnerin

Ines Kolmsee, Vorständin, EWE AG

14. Gewinnerin

Janina Kugel, HR-Vorständin, Siemens

15. Gewinnerin

Rocio Lorenzo, Partnerin, Boston Consulting Group

16. Gewinnerin

Antonella Mei-Pochtler, Geschäftsführerin, Boston Consulting Group

17. Gewinnerin

Simone Menne, CFO, Lufthansa AG

18. Gewinnerin

Claudia Michalski, Geschäftsführerin, Verlagsgruppe Handelsblatt

19. Gewinnerin

Daniela Mündler, CEO, Lottowelt AG

20. Gewinnerin

Dr. Claudia Nagel, Gründerin und Geschäftsführerin Operations, Technik & Finanzen, Kiwi.ki

21. Gewinnerin

Claudia Nemat, Vorstandsmitglied Europa und Technik, Deutsche Telekom AG

22. Gewinnerin

Dr. Siegrid Evelyn Nikutta, Vorstandsvorsitzende, BVG

23. Gewinnerin

Aliz Tepfenhart, Geschäftsführerin, Burda Digital Holding

24. Gewinnerin

Franziska von Lewinski, Vorständin, Fischer Appelt

25. Gewinnerin

Hildegard Wortmann, Senior Vice President Produktentwicklung, BMW Group

Aktuell ist der Mobilitätssektor und die Banken- und Versicherungsindustrie von großem Interesse. Im E-Commerce hingegen geht es um neue Produkte, mehr Marketing und Zugang zu einem loyalen Kunden. Neben großen Riesen, haben sich viele kleine Onlineshops etabliert, die sich auf eine Waren- und/oder Kundengruppe spezialisiert haben – zumeist sehr erfolgreich. E-Commerce dominiert mit Umsatz, Gewinn und Kundengruppe die Digitalisierung, die den Privatkunden betrifft. Doch auch in der Zusammenarbeit zwischen Unternehmen (B2B) nimmt die Digitalisierung zunehmenden Raum ein. Es ist wichtig, neue Wege der Kundenkommunikation zu finden, Aufmerksamkeit zu erzeugen und seine Produkte und Dienstleistungen deutlich schneller anzupassen.

Die Rahmenbedingungen verändern sich. Neue Wettbewerber können mit einer geringen Kapitalausstattung und einer ausreichenden Portion Hunger zu großen Herausforderungen werden. Neugier, eine anfangs wohlwollende Berichterstattung und Technik sind die entscheidenden Komponenten des Erfolgs. Auch in etablierten Bereichen der Rechtsberatung gibt es neue Start-ups, die einzelne Bereiche, wie Fluggastrechte, oder die juristische Beratung zum Festpreis anbieten. Eins ist allen aber gemein, es braucht ein gutes Netzwerk, aus Experten, Kapitalgebern und Machern.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×