Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.06.2016

10:39 Uhr

Manager-Barometer 2016

Jetzt mitmachen: Umfrage unter Chefinnen und Chefs

VonClaudia Obmann

Was motiviert Manager für ihren weiteren Berufsweg? Was wollen sie in ihrer Karriere erreichen? Wozu sind sie bereit, wozu nicht und wie erleben sie die Digitalisierung und deren Auswirkungen auf die Karriere?

Der von der Generation Y initiierte Wertewandel hat inzwischen alle Managergenerationen erfasst. Die Umfrage will herausfinden, wie sehr das die Arbeit von Chefs beeinflusst. Getty Images

Der von der Generation Y initiierte Wertewandel hat inzwischen alle Managergenerationen erfasst. Die Umfrage will herausfinden, wie sehr das die Arbeit von Chefs beeinflusst.

DüsseldorfDas "Manager-Barometer" gilt mit rund 2.000 Teilnehmern als größte Befragung unter den Top-Führungskräften in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Es wird von der internationalen Personalberatung Odgers Berndtson durchgeführt, die Veröffentlichung der Ergebnisse erfolgt exklusiv im Handelsblatt.

Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Sie sich in diesem Jahr an dieser Studie beteiligen und Fragen zu Ihrer Karriere beantworteten und was sie aktuell als Führungskraft bewegt, was Sie für Ihren weiteren Berufsweg motiviert, wozu Sie persönlich bereit sind und wozu nicht.

Welche Management-Fehler fatal für Firmen sein können

Fehler eins

Frühwarnsignale, z.B. für Markt- oder technologische Veränderungen, werden nicht wahrgenommen oder sogar aktiv verdrängt.

Fehler zwei

Regulatorische und politische Einflüsse auf die künftige Unternehmensentwicklung werden systematisch unterschätzt.

Fehler drei

Markt- und Kundenveränderungen werden im Vorstand nicht (hinreichend) analysiert und diskutiert.

Fehler vier

Geschäftsmodelle werden nicht kritisch reflektiert.

Fehler fünf

Man hält zu lange an traditionellen (und bislang erfolgreichen) Vorgehensweisen fest.

Fehler sechs

Es mangelt an Mut, gegen die herrschende Meinung zu argumentieren.

Fehler sieben

Bei spürbaren Veränderungen wird zu zögerlich gehandelt, man ergeht sich in Aktionismus und Effekthascherei "auf der Bühne" ohne konkrete Maßnahmen.

Fehler acht

Es fehlt eine klar und überzeugend kommunizierte Veränderungsvision und Strategie.

Quelle

Umfrage unter Partnern von Roland Berger Strategy Partners. Zitiert in „Gute Führung“ von Burkhard Schwenker und Mario Müller-Dofel. Erschienen 2012 bei BrunoMedia Verlag.

Außerdem bitten wir Sie zum Thema „Ethisches Verhalten von Managern“ und „Digitalisierung / Industrie 4.0“ um Ihre Meinung. Sollten Sie Interesse haben, der Redaktion für ein Statement zur Verfügung zu stehen, können Sie dies am Ende des Fragebogens vermerken.

Unter dem folgenden Link finden Sie den kurzen Fragenbogen, den wir Sie herzlich bitten bis zum 10. Juli 2016 online auszufüllen und abzusenden. Die Beantwortung der Fragen wird maximal 15 Minuten in Anspruch nehmen. Link zum Fragebogen

Ihre Angaben behandeln wir selbstverständlich anonym. Als Dank für Ihre Mitwirkung stellen wir Ihnen gerne die Ergebnisse der Studie zur Verfügung.

Wir bedanken uns im Voraus für Ihre Mitwirkung und freuen uns auf Ihre Antworten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×