Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.05.2017

09:43 Uhr

Commerz-Real-Vorstand Johannes Anschott

„Die Digitalisierung bringt mehr Dynamik“

VonThomas Luther

Durch die Digitalisierung wird Leasing noch dynamischer, meint Johannes Anschott. Der Vorstand der Commerz Real skizziert in einem Interview, warum mehr Technik den Leasinganbietern in doppelter Weise nützt.

Der Vorstand der Commerz Real ist von den Vorteilen der Digitalisierung für Leasinganbieter überzeugt. PR

Johannes Anschott

Der Vorstand der Commerz Real ist von den Vorteilen der Digitalisierung für Leasinganbieter überzeugt.

DüsseldorfFür den Leasingexperten im Vorstand der Asset-Management-Gesellschaft wird es in Zukunft noch passgenauere Finanzierungsangebote durch Leasing geben.

Herr Anschott, was verändert sich durch die Digitalisierung für die Leasinggesellschaften?
Leasing gewinnt durch die Digitalisierung noch mehr an Dynamik. Eine höhere Effizienz der internen Verarbeitung, die Möglichkeit, mit Kunden in Echtzeit zu interagieren, sowie die Finanzierung neuer Technologien verändern den Markt. Die digitale Erhebung der Nutzungsdaten ermöglicht noch passgenauere Ermittlungen des Restwerts. Das minimiert den Kapitaleinsatz der Leasingnehmer.

Wie sehen solche Modelle in der Praxis aus?
Eine Leasinggesellschaft, die etwa einen Baukran finanziert, erhält dank moderner Telemetrie laufend Daten, wann, wie oft und wo sich der Kran auf der Baustelle bewegt. Somit lassen sich Einsatzzeiten und Verschleiß der Maschine detailliert bestimmen. Das versetzt die Leasinggesellschaft in die Lage, solche Daten während der Vertragslaufzeit einzukalkulieren. Ein Investitionsgut wird auf diese Weise viel genauer entlang seiner realen Nutzung finanziert und gemanagt.

Aber kann eine Leasinggesellschaft allein damit punkten?
Der Markt ist zweifellos umkämpft. Nicht alle Anbieter haben aber die Kraft, ausreichend in neue Technologien zu investieren.

Welche Trends wird es im Leasingmarkt insgesamt durch die Digitalisierung geben?
Perspektivisch spielen variable Gestaltungen sowie Kurzmietverträge eine größere Rolle. Darüber hinaus wird sich die Leasingbranche mehr auf ihre eigentliche Stärke besinnen müssen, nämlich auf die im Vergleich zum Bankensektor erhöhte Expertise, was das finanzierte Objekt angeht. Diese Fähigkeit ist gerade bei Pay-per-use-Modellen entscheidend. Am Ende lässt der Kunde eine Datenerhebung bei sich nur zu, wenn er einen Mehrwert erkennt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×