Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.10.2012

16:31 Uhr

Zeit und Geld sparen

Fuhrpark-Outsourcing als günstige Alternative

VonMalte Laub

Der Fuhrpark ist für Unternehmen oft ein großer Kostenfaktor, das interne Flottenmanagement meist aufwendig und teuer. Outsourcing kann das Budget entlasten – das lohnt sich auch für kleine Firmen.

Neuwagen in einem Auslieferungsturm: Externe Manager managen den Fuhrpark. dapd

Neuwagen in einem Auslieferungsturm: Externe Manager managen den Fuhrpark.

KölnIrgendwann waren es zu viele Fahrzeuge. Mehr als 300 Einheiten, so nennen es die Fachleute, mussten Michael Kremer und seine Kollegen Ende vergangenen Jahres verwalten. Mehr als 300 Kilometerstände regelmäßig erfassen, zudem Wartungstermine und Reifenwechsel planen und Schäden abwickeln. Jedes Jahr kamen Fahrzeuge dazu. Für die strategische Planung der Firmenflotte - optimale Leasingzeiträume oder die Auswahl von Marken und Typen - blieb dem Fuhrparkleiter der R+S Solutions Holding immer weniger Zeit.

Das ist nun anders: Seit Anfang des Jahres hat der Gebäudetechnikdienstleister R+S das Fuhrparkmanagement weitgehend ausgelagert. Ein externer Dienstleister steuert das Alltagsgeschäft. Fuhrparkleiter Kremer und seine Kollegen können nun nicht nur effektiver arbeiten. "Wir haben durch das Outsourcing eine große finanzielle Ersparnis", sagt Kremer. Konkrete Zahlen nennt er nicht.

On the road again: Die Mietwagen-Flatrate direkt vom Hersteller

On the road again

Die Mietwagen-Flatrate direkt vom Hersteller

Ein Elch als Hirsch? Die Frisur von Frau Merkel? Keine Frage: Der Autovermieter Sixt ist für Kampagnen der etwas anderen Art bekannt. Seine jüngste Werbeaktion fällt allerdings aus dem Rahmen.

Der Fuhrpark von R+S gehört mit inzwischen 360 Einheiten - hauptsächlich Transporter und Lieferwagen sowie Dienstwagen - zu den größeren. Bei Flotten dieser Dimension ist der Verwaltungsaufwand immens, die Kosten sind hoch. Doch auch Unternehmen mit kleinen Fuhrparks können von einer Auslagerung profitieren.

Womit die Hersteller punkten

Wunschfahrzeug

Der Kunde übernimmt ein gewünschtes Fahrzeug mit einer definierten Ausstattung und kein Fahrzeugmodell aus einer vorgegebenen Kategorie mit einer vorhandenen Ausstattung, das von einem zur Kategorie passenden Hersteller stammt. Das gewünschte Mietfahrzeug kann von heute auf morgen übernommen werden.

Modelle

Angeboten werden immer die aktuellen Fahrzeugmodelle. Das heißt auch: modernste Motoren und neueste Standards in Sicherheit und Komfort.

Rundum-Spezialisten

Da direkt bei Fahrzeughändlern gemietet wird, stehen dem Kunden alle Einrichtungen und Serviceleistungen eines Autohauses zur Verfügung. Alle Fahrzeuge werden von der vor Ort vorhandenen Werkstatt kontrolliert und gewartet.

Mietdauer

Möglich ist die stundenweise bis monatelange Automiete. Ab einem Mietmonat wird von einer Langzeitmiete gesprochen. Die maximale Mietzeit bezieht sich in der Regel auf zwölf Monate, längere Zeiten sind möglich. Die vereinbarte Mietdauer kann nach Bedarf verlängert oder verkürzt werden.

Abholung und Rückgabe

Die Abholung und Rückgabe des angemieteten Fahrzeugs erfolgt stets beim selben Fahrzeughändler.

"Bei größeren Flotten ist es so, dass das Sparpotenzial primär in den Prozesskosten liegt, bei kleineren sind es eher bessere Konditionen im Einkauf von fahrzeugbezogenen Waren und Dienstleistungen", sagt Hans-Jürgen Neumann, Geschäftsführer des zur BMW Group gehörenden externen Flottenmanagers Fleetlevel+.

Das Unternehmen betreut fast ausschließlich Kunden mit großen Fuhrparks ab 500 Einheiten. Doch auch Interessenten mit weniger als 100 Fahrzeugen melden sich regelmäßig. "Bei sehr kleinen Fuhrparks mit weniger als 20 Fahrzeugen lohnt es sich für beide Seiten nicht", sagt Neumann. Diese Größe gilt in der Branche als magische Grenze.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×