Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.03.2012

15:52 Uhr

US-Finanzinvestor

OEP verstärkt Geschäft mit Plastikkisten

One Equity Partners (OEP) übernimmt eine Sparte des Verpackungsherstellers Linpac. Der US-Finanzinvestor dockt das Unternehmen an Schoeller Arca Systems an. Mit dem Münchener Minderheitsaktionär laufen Verhandlungen.

OEP verstärkt sein Geschäft mit Kunststoff-Transportkisten. dpa

OEP verstärkt sein Geschäft mit Kunststoff-Transportkisten.

FrankfurtDer US-Finanzinvestor One Equity Partners (OEP) baut sein Geschäft mit Kunststoff-Transportkisten aus. OEP übernimmt von dem angeschlagenen britischen Verpackungshersteller Linpac dessen Sparte Linpac Allibert, wie der Investor am Donnerstag mitteilte.

Das Unternehmen mit 1150 Mitarbeitern und 181 Millionen Euro Umsatz soll an die größere niederländisch-deutsche Schoeller Arca Systems (SAS) angedockt werden, an der OEP mit 60 Prozent schon die Mehrheit hält. Eine Kooperations-Vereinbarung werde derzeit ausgearbeitet. Ob beide Unternehmen fusioniert werden, hängt noch von Verhandlungen mit dem SAS-Minderheitsaktionär ab, der Münchener Logistik- und Recycling-Gruppe Schoeller Industries.

SAS hat 2009 nach eigenen Angaben mit 1000 Mitarbeitern 470 Millionen Euro Umsatz erwirtschaftet. Beide Unternehmen stellen Falt- und Stapelbehälter sowie Paletten und Container her, mit denen Güter transportiert und sortiert werden. Über den Kaufpreis für Linpac sei Stillschweigen vereinbart worden, hieß es.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×