Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.01.2005

15:20 Uhr

Manager sollen sich unter anderem wegen Insidergeschäften verantworten

Anklage gegen ehemalige Biodata-Vorstände

Die Staatsanwaltschaft Kassel hat gegen den ehemaligen Vorstandsvorsitzenden der Biodata AG, Tan Siekmann, und zwei weitere Vorstandsmitglieder Anklage erhoben.

HB KASSEL. Ihnen werden verbotene Insidergeschäfte mit Aktien, Insolvenzstraftaten und die Verletzung der Buchführungspflicht vorgeworfen, teilte die Staatsanwaltschaft am Mittwoch in Kassel mit.

Der 38-jährige Siekmann soll sich durch Insiderwissen bei Aktiengeschäften um rund 680 000 Euro bereichert haben, zwei mitangeklagte Vorstände um rund 8 000 und 50 000 Euro. Zudem seien im Konzernlagebericht Ende 2000 falsche Zahlen zu Umsatz und Vermögen angegeben worden, lautet der Vorwurf. Die Datenverschlüsselungsfirma Biodata galt kurz nach dem Börsengang im Februar 2000 noch als Überflieger am Neuen Markt, musste im November 2001 aber Insolvenz anmelden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×