Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.10.2011

15:29 Uhr

Manager wird Buchautor

Utz Claassen will Strom-Krimi schreiben

Utz Claassen geht unter die Krimi-Autoren: Er will eine spannende Geschichte über die Gepflogenheiten der Strombranche schreiben. Dort kennt sich der Manager bestens aus - seine Buch-Charaktere seien frei erfunden.

Utz Claassen musste sich anlässlich eines Prozesses gegen EnBW bereits mit juristischer Literatur befassen. Jetzt will er selbst schreiben. dpa

Utz Claassen musste sich anlässlich eines Prozesses gegen EnBW bereits mit juristischer Literatur befassen. Jetzt will er selbst schreiben.

HamburgUtz Claassen, früherer Chef des Energiekonzerns EnBW, schreibt einen Krimi über die Strombranche. Auf die Idee habe ihn seine 87 Jahre alte Mutter gebracht, sagte Classen dem „Hamburger Abendblatt“.

Der Manager, derzeit ohne feste Anstellung, will unter dem Titel „Atomblut“ die aktuelle Entwicklung in der Branche als Wirtschaftskrimi schildern. Die Handlung spiele „zu Zeiten der Energiewende, also jetzt und heute“, sei allerdings fiktiv. Auch die in dem Buch vorkommenden Personen seien frei erfunden.

Der 48 Jahre alte Claassen, der auch Miteigentümer des Fußballklubs RCD Mallorca ist, war von 2002 bis 2007 Vorstandschef des Karlsruher Energiekonzerns EnBW. Seine Tätigkeit als Chef des Solarunternehmens Solar Millennium legte er 2010 nach nur 74 Tagen im Amt nieder. In einem laufenden Rechtsstreit geht es unter anderem um die Frage, ob er die bei seinem Antritt kassierten 9,2 Millionen Euro zurückzahlen muss.

Claassen hat bereits Bücher veröffentlicht, zum Beispiel mit den Titeln „Wir Geisterfahrer“ und „Mut zur Wahrheit“. Dabei handelte es sich jedoch nicht um Krimis.

Von

dpa

Kommentare (3)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

lowabras

09.10.2011, 15:49 Uhr

Da hoffen wir alle auf neue Enthüllungen und es ist zu befürchten, dass es schlimmer sein wird, als man es sich vorstellen kann.
Wir werden Sie auf dem Laufenden halte bei:
www.steuerembargo.co.de

Geldmacherei

09.10.2011, 16:58 Uhr

Wer Claassens Bücher kauft, dem ist sowieso nicht mehr zu helfen!
Der sollte schnellstens einen Nervenarzt aufsuchen und sich auf seinen Geisteszustand untersuchen lassen.

andreas

06.01.2012, 13:07 Uhr

Auf meinen nächtlichen Streifzügen durch Berlin fiel mir ein Exemplar von Claassens Wirtschaftskrimi "Atomblut" in die Hände. Ich bin jetzt auf Seite 42 und kann nur sagen: sehr spannend.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×