Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.01.2005

14:00 Uhr

Markengeschichte

Die Plattform www.markenmuseum.com baut aus.

Marketeers können jetzt auch die Entwicklungsgeschichte der Marken adidas, Ahoj-Brause, Bazooka Bubble Gum, Capri-Sonne, Creme 21, Gabler, Kühne, Lindt, Playmobil, Puschkin, Raider, tesa, Teflon, Trabant, UHU und Yakult einsehen.

Knapp sieben Monate nachdem das erste virtuelle Markenmuseum ins Internet ging, erscheinen große Bereiche überarbeitet und erweitert. Markenstrategen können inzwischen in alphabetischer Reihenfolge knapp 200 Marken aufrufen, ihre Entwicklung verfolgen und über ein Forum auch Beiträge posten.

Die Unternehmen der geführten Marken haben die Option den Werdegang ihrer Produkte auch multimedial, zum Beispiel über Quicktime Filme, 3D - oder Flashanimationen, vorzustellen. Eine überarbeitete Linksammlung führt zu weiterführenden Institutionen, Plattformen und Portalen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×