Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.09.2013

12:29 Uhr

Martina Hund-Mejean

Mastercard-Finanzchefin fördert US-Studium

VonClaudia Obmann

Martina Hund-Mejean hat von Frankfurt aus die USA erobert, ist eine der 100 einflussreichsten Personen im Finanzwesen. Die Finanzchefin von Mastercard hat das ihrem US-Studium zu verdanken. Nun fördert sie Stipendiaten.

Mastercard: Das Kreditkartenunternehmen hat eine spendable Finanzchefin. ap

Mastercard: Das Kreditkartenunternehmen hat eine spendable Finanzchefin.

DüsseldorfVom Lehrling bei der Deutschen Bank zur Finanzchefin des US-Kreditkartenunternehmens Mastercard. Diese Karriere wäre Martina Hund-Mejean nicht möglich gewesen, hätte die damals 25-Jährige aus dem Arbeiterviertel Frankfurt-Höchst nicht auf den Rat ihres damaligen Chefs bei Dow Chemical gehört. Der empfahl der ehrgeizigen Kreditanalystin, unbedingt noch auf ihr Volkswirtschafts-Diplom von der Uni Freiburg ein MBA-Studium in den USA aufzusatteln. Ohne zu wissen, was sie erwartet, schrieb sich die junge Frau mit dem Faible für Zahlen 1986 an der Darden School of Business der Universität von Virginia ein und zog nach Charlottesville.
Der Aufenthalt an der renommierten Wirtschaftsuni erwies sich als Turbo für Hunds Karriere in den USA: Gleich nach dem Studium stieg sie in die Finanzabteilung von General Motors ein. Heute zählt Hund-Mejean zu den 100 einflussreichsten Personen im Finanzwesen. „Ohne Darden wäre ich nicht dort, wo ich heute bin“, sagt sie.
Seit ihrem Abschluss 1988 engagiert sie sich ehrenamtlich für ihre alte Alma Mater. Sie sitzt dem Finanzausschuss der Uni vor und berät Studenten in finanziellen Angelegenheiten oder beantwortet deren Karrierefragen.
Nun zeigt die Deutsche Dankbarkeit auf ganz spezielle Art: Zusammen mit ihrem Ehemann Bruno Mejean legt sie ein großzügiges Stipendienprogramm auf: Der „Hund-Mejean Family Scholarship Fund“ im Wert von einer Million Dollar soll ab sofort finanzschwache deutsche Studenten unterstützen, die an der Darden School den MBA-Titel erwerben wollen. Gewidmet hat die Finanzexpertin diesen Fördertopf auch ihren Eltern. Hund-Mejean: „Sie haben mich bei meinen Entscheidungen immer unterstützt – obwohl Darden mich sehr weit weg von ihnen führte.“

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×