Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.12.2011

22:30 Uhr

Millionen-Erpressung

Erpresser bedrohte Finanzmanager Maschmeyer

Der Finanzvertrieb AWD brachte Carsten Maschmeyer Hunderte von Millionen ein, das bringt Neider auf den Plan. Ein polizeibekannter Betrüger hat den Manager um eine Millionensumme erpresst - SEK-Beamten schnappten zu.

Ein Erpresser hat Schauspielerin Veronica Ferres und Unternehmer Carsten Maschmeyer bedroht. dapd

Ein Erpresser hat Schauspielerin Veronica Ferres und Unternehmer Carsten Maschmeyer bedroht.

HannoverDie Familie des Finanzmanagers Carsten Maschmeyer ist nach Informationen der „Bild“-Zeitung von einem Erpresser bedroht worden. Er sollte mehrere Millionen Euro zahlen, um das Leben seiner Söhne (17 und 21 Jahre alt) zu schützen, meldet das Blatt unter Berufung auf Sicherheitskreise. Auch Maschmeyers Lebensgefährtin, die Schauspielerin Veronica Ferres, sei bedroht worden.

Maschmeyer ging nach Informationen der Zeitung zum Schein am vergangenen Mittwoch auf die Erpressung ein, schaltete aber umgehend die Polizei ein. Diese habe den mutmaßlichen Täter bei der Geldübergabe am Samstag in Nordrhein-Westfalen festnehmen können. Er sei dem Haftrichter vorgeführt worden und habe die Erpressung gestanden. Nach Informationen der „Bild“-Zeitung ist der Festgenommene wegen Betrügereien polizeibekannt.

Er sei durch einen Fernsehbericht über Maschmeyer, in dem seine Villen in Hannover und auf Mallorca gezeigt wurden, auf den Reichtum des Unternehmers aufmerksam geworden, hieß es. Maschmeyer hatte eine seiner Residenzen auf Mallorca Bundespräsident Christian Wulff und seiner Familie vermietet.Veronica Ferres und Carsten Maschmeyer wollten sich auf „Bild“-Anfrage nicht zu der Erpressung äußern.

Von

dpa

Kommentare (10)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

caesarenwahn

18.12.2011, 23:18 Uhr

na, da sind wír aber froh, dass der Rechtsstaat funktioniert und Maschmeyer seine ergaunerten Millionen in voller Gänze behalten darf.

Account gelöscht!

19.12.2011, 07:33 Uhr

Sie Urteilen sehr Oberflächlich , oder können sie ihre Behauptung beweisen ?
Ist für sie nur das arbeit was man mit Hammer und Sichel schafft ?

schmiere

19.12.2011, 07:35 Uhr

bitte keine gerechtigkeitsdebatten.

herr aschmeyer is geglückt,wie auch immer und wie einigen andern auch,das ARMELEUTEKIND SCHRÖDER vor seinen karren zuspannen und ÄRMERE LEUTE in unserer gesellschaft trotz milliarden steuerzuschüsse zu produzieren.

führen sie ihre NEIDDEBATTE am stammtisch weiter, aber doch nicht in einem hochwertigen medienprodukt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×