Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.06.2011

09:44 Uhr

DIHK-Umfrage

Unternehmen haben wieder Finanzierungssorgen

Die Wirtschaft boomt wieder, doch die Finanzierungssituation für Unternehmen kann damit offenbar nicht mithalten: Tausende Unternehmer beschweren sich über schlechtere Finanzierungsbedingung.

Ein Arbeiter mit Schutzhelm in einem Lager eines Autozulieferers. Quelle: dpa

Ein Arbeiter mit Schutzhelm in einem Lager eines Autozulieferers.

BerlinMitten in einem kräftigen Konjunkturaufschwung wachsen in der deutschen Wirtschaft wieder die Finanzierungssorgen. „Die Finanzierungssituation ist für die meisten Unternehmen im Frühsommer 2011 zwar stabil - sie kann jedoch nicht mit der sehr guten konjunkturellen Entwicklung Schritt halten“, zog DIHK-Präsident Hans Heinrich Driftmann am Montag das Fazit aus einer Sonderumfrage seines Verbandes unter knapp 22.000 Unternehmen zu den Kreditkonditionen. 17 Prozent der Befragten hätten von allgemein schlechteren Finanzierungsbedingungen gesprochen. Der Saldo von guten und schlechten Bewertungen verschlechterte sich nach Angaben des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) zum zweiten Mal in Folge.

Nur sieben Prozent der Betriebe erklärte dem Verband zufolge in der Umfrage, die Finanzierungsbedingungen hätten sich verbessert. Zu Anfang des Jahres seien es noch elf Prozent gewesen. Damit ergibt sich ein Überhang der negativen über die positiven Befunde von zehn Punkten. „Wegen der guten Konjunktur hätte ich eigentlich bessere Finanzierungsbedingungen erwartet“, sagte der DIHK-Präsident. Die aktuelle Entwicklung sei ein Problem, denn ein Finanzierungsumfeld sei generell eine wichtige Voraussetzung für eine hohe Investitionsbereitschaft der Unternehmen sei. Das belege auch die jüngste Umfrage.

Eine Ursache für die wieder größeren Schwierigkeiten auf der Finanzierungsseite ortete Driftmann bei womöglich zu scharfen neuen Regeln im Bankenbereich. „Wir müssen deshalb darauf achten, dass eine strengere Finanzmarktregulierung nicht zu Lasten der Mittelstandsfinanzierung geht,“ mahnte er. Einige Vorschläge des Basel-III-Regelwerkes, wie die Einführung einer Verschuldungsobergrenze, benachteiligten wichtige Finanzierungsinstrumente wie Export- und Förderkredite. Driftmann forderte daher: „Bei der Umsetzung in europäisches Recht muss hier nachgearbeitet werden.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×