Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.11.2011

14:46 Uhr

Expansion nach Plan

Der Firmenkauf bietet Mittelständlern Chancen

VonMathias Peer

Strategische Zukäufe sind für Mittelständler oft unverzichtbar, um weiter zu wachsen. Für erfolgreiche Abschlüsse stehen die Chancen derzeit gut - vorausgesetzt die Übernahme ist auch gut vorbereitet.

Der Automobilzulieferer Mann+Hummel setzt in seiner strategischen Planung auf Zukäufe. Pressefoto Mann + Hummel

Der Automobilzulieferer Mann+Hummel setzt in seiner strategischen Planung auf Zukäufe.

KölnDer Ludwigsburger Automobilzulieferer Mann+Hummel hat ehrgeizige Ziele: Bis 2018 will der Filtersystemhersteller kräftig wachsen - der Umsatz soll von 2,2 Milliarden Euro im vergangenen Jahr auf 3,4 Milliarden Euro steigen. Dazu plant das Unternehmen, seine Geschäfte weiter zu diversifizieren und vor allem in Asien, Osteuropa und Nordamerika deutlich auszubauen. Allein über organisches Wachstum wird das Ziel nicht erreicht, ist sich Frank Jehle, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung, sicher.

Deshalb hält er weltweit Ausschau nach Übernahmekandidaten, um neue Technologien und zusätzliche Marktanteile zu erschließen: "Weitere Zukäufe sind ein integraler Bestandteil unserer strategischen Planung", sagt er.
Trotz der Turbulenzen an den Finanzmärkten und unsicherer konjunktureller Aussichten legt Mann+Hummel die Pläne nicht auf Eis - im Gegenteil: "Wir beobachten, dass derzeit vor allem kleinere, aber stark wachsende Firmen zunehmend Probleme bekommen, ihr Geschäft zu refinanzieren", sagt Jehle. "Dadurch entsteht für viele ein steigender Druck, sich einem strategischen Partner anzuschließen."

Für viele Mittelständler lässt sich das rasante Wachstumstempo nur noch durch Fusionen und Übernahmen - neudeutsch M&A - aufrecht erhalten. Nach Ansicht von Experten finden sie derzeit gute Bedingungen vor, um mit strategischen Investitionen neue Märkte schneller zu erschließen. Dank voller Auftragsbücher verfügen sie über ausreichend Liquidität und können von den derzeit niedrigen Unternehmensbewertungen profitieren. "Das schwierige Finanzierungsumfeld nimmt viele Private-Equity-Gesellschaften aus dem Bieterkreis heraus", sagt Heiko Ziehms, Partner bei der Corporate-Finance-Gesellschaft Accuracy. "In Verbindung mit sinkenden Preisen kann das daher eine Gelegenheit für Mittelständler darstellen."

Auch Harald Linné, Fachmann für Fusionen und Übernahmen beim Interim-Management-Dienstleister Atreus beurteilt das Marktumfeld positiv: "In Wachstumszeiten sind M&A-Transaktionen für kapitalstarke Unternehmen immer von Bedeutung, um neue Geschäftsfelder zu erschließen oder auf neuen Märkten Fuß zu fassen."

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×