Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.08.2014

14:41 Uhr

Gastbeitrag Hermann Simon

Hidden Champions sollten sich fokussieren!

VonHermann Simon

Wer sowohl im 100 Meter- als auch im Marathonlauf der Beste sein will und nach einer Goldmedaille strebt, scheitert in beiden Disziplinen. Wie Sie Ihr Unternehmen auf Erfolg fokussieren, zeigen kleine Weltmarktführer.

Unternehmensberater und Wirtschaftsprofessor: Hermann Simon. Sein Spezialgebiet: Strategie, Marketing und Pricing. Und natürlich mittelständische Weltmarktführer. picture-alliance/ dpa

Unternehmensberater und Wirtschaftsprofessor: Hermann Simon. Sein Spezialgebiet: Strategie, Marketing und Pricing. Und natürlich mittelständische Weltmarktführer.

BonnHermann Simon ist Gründer der globalen Strategieberatung Simon-Kucher & Partners sowie Bestseller-Autor und Management-Denker. Im Rahmen der Handelsblatt-Online-Serie „Hidden Champions: Deutschlands geheime Weltstars“ schreibt der Mittelstands-Experte regelmäßig Gastbeiträge zum Thema.

Nur mit Fokus wird man Weltklasse. Wer versucht, sowohl im 100 Meter- als auch im Marathonlauf die Goldmedaille zu gewinnen, wird in beiden Disziplinen scheitern. Konzentration ist unverzichtbare Voraussetzung für Spitzenleistung.

Die meisten Hidden Champions sind eng fokussiert. Die Fokussierung kann sich dabei auf unterschiedliche Inhalte beziehen: Kunden, Produkt, Leistungsportfolio, Kompetenzen, Zugang zu Ressourcen, Teile der Wertschöpfungskette, Preissegmente oder Ähnliches. Oft überlappen sich mehrere dieser Fokussierungskriterien. Natürlich sind diese Inhalte im Zeitablauf Veränderungen unterworfen. Eine Fokussierung muss nicht auf ewig in Stein gemeißelt sein.

Sieben Lehren der Hidden Champions

1. Führung und Ziele

Hidden Champions wissen nicht nur, was sie wollen, sondern haben auch die Willensstärke und Energie, manchmal die Besessenheit, ihre Ziele in Taten umzusetzen. Führung bedeutet, dass sie dieses Feuer in vielen Menschen unterschiedlicher Nationalitäten und Kulturen entzünden.

(Quelle: Hermann Simon; "Hidden Champions des 21. Jahrhunderts")

2. Hochleistungsmitarbeiter

Hidden Champions schaffen - und profitieren von - Bedingungen, die eine extrem geringe Fluktuation erzeugen. Hochleistung erreicht man nur mit einer Mannschaft, die eine starke Motivation und Identifikation mit dem Unternehmen aufweist. Grundlage hierfür ist die Selektion der richtigen Mitarbeiter.

3. Dezentralisierung

Manche Hidden Champions stoßen mit engen Märkten und hohen Marktanteilen an Wachstumsgrenzen. Sie gehen den Schritt in die Diversifikation. Um ihre traditionellen Stärken nicht zu gefährden, wählen sie die konsequente Dezentralisierung - in der Regel bis hin zu rechtlich eigenständigen Firmen.

4. Fokus

Fokussierung bietet normalerweise die einzige Chance, Weltklasse zu werden. Hidden Champions fokussieren ihre beschränkten Ressourcen besser als andere und bleiben bei dieser Richtung, bis sie die Spitzenposition erreicht haben. Dabei ist die Definition des Spielfelds selbst Bestandteil der Fokussierung.

5. Globalisierung

Nichts verändert die Welt in den nächsten Jahrzehnten stärker als die Globalisierung. Für Unternehmen, die diesen Wandel nutzen, eröffnen sich ungeheure Wachstumschancen. Der Aufbau weltweiter Produktions- und Vertriebssysteme dauert jedoch oft genug mehrere Generationen. Zunächst internationalisieren sich die Umsätze, dann folgt das Personal und als Letztes das Management.

Die meisten Hidden Champions stecken mit ihren Strategien und dem Umsetzen in der Praxis mitten in diesem Prozess. Simon: "Um die Chance zu nutzen, muss man seine nationalen Beschränkungen ablegen und große Ausdauer mitbringen."

6. Innovation

Die meisten Hidden Champions planen massive Innovationsaktivitäten. Sie integrieren dabei Markt und Technik als gleichwertige Antriebskräfte. Diese Ausgewogenheit gelingt nur wenigen Großunternehmen. Innovation ist in erster Linie eine Frage von Kreativität und Qualität - keineswegs nur eine Sache des Geldes.

7. Kundennähe

Kundenorientierung ist für den Erfolg der Hidden Champions wichtiger als Wettbewerbsorientierung. Die langjährige Kundenbeziehung ist ihre größte Stärke. Denn es gilt: Hochleistung für Kunden führt automatisch zu Wettbewerbsvorteilen. Simon: "Topkunden ähnlich wie Topkonkurrenten als Leistungstreiber einsetzen."

So beobachten wir, dass Hidden Champions, die aufgrund von Marktsättigung, hohen Marktanteilen oder technologischen Umbrüchen an Wachstumsgrenzen stoßen, ihre Schwerpunkte verlagern oder in neue Märkte eintreten. Sie tun das zumeist in Form einer „weichen“ Diversifikation, das heißt sie bleiben mit neuen Geschäften nahen an ihren Technologien und Zielgruppen.

Auswahl und Definition des Marktes gelten als Ausgangspunkt der Strategie. Wie definieren die Hidden Champions ihre Märkte? Ein auffälliger und wichtiger Befund besteht darin, dass viele Hidden Champions ihre Marktdefinition nicht als extern vorgegeben, sondern als eigenständigen Parameter ihrer Strategie verstehen. Diese Firmen akzeptieren nicht die Marktdefinition, die in ihrer Branche, in Statistiken, bei Wettbewerbern oder Kunden gebräuchlich ist, sondern entwickeln eine eigenständige Auffassung ihres Marktes. Diese Eigenständigkeit der Marktdefinition kann zu entscheidenden Unterschieden in der Strategie führen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×