Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.01.2014

13:07 Uhr

Geschäftsklima

Mittelstand ist optimistisch für 2014

Das Geschäftsumfeld für den deutschen Mittelstand ist gut, Wohnungskäufe und Exporte regen die Konjunktur an. Doch einige geplante Reformen der großen Koalition sehen die Mittelständler und Familienunternehmen skeptisch.

Mittelständler und Familienunternehmer, etwa aus dem Bereich der Türgriff-Herstellung, sehen zuversichtlich ins Jahr 2014. dpa

Mittelständler und Familienunternehmer, etwa aus dem Bereich der Türgriff-Herstellung, sehen zuversichtlich ins Jahr 2014.

BerlinDie Mittelständler und Familienunternehmer in Deutschland blicken zuversichtlich auf das neue Jahr. Das von der KfW berechnete Geschäftsklima für den Mittelstand stieg im Dezember auf den höchsten Stand seit Februar 2012, wie die staatliche Bankengruppe am Donnerstag mitteilte. Die Firmen bewerteten ihre Lage und ihre Erwartungen erneut besser.

„Deutschland ist bereit für den Aufschwung“, sagte KfW-Chefökonom Jörg Zeuner. Die Wirtschaft dürfte 2014 um zwei Prozent wachsen. Neben Konsum und dem Wohnungsbaumarkt würden auch die Exporte und die Unternehmensinvestitionen die Konjunktur beleben.

Optimismus herrscht auch bei den Familienunternehmen, von denen fast zwei Drittel mit wachsendem operativen Geschäft rechnen. Gut ein Drittel der 561 von ihrem Verband befragten Familienunternehmen will neue Jobs aufbauen, während acht Prozent Stellen streichen wollen.

„Die Reformen der vergangenen Jahre ermöglichten es vielen Unternehmern, neue Arbeitsplätze zu schaffen und Gewinne zu reinvestieren“, sagte Verbandspräsident Lutz Goebel. Diese Erfolge dürfe die neue Bundesregierung nicht aufs Spiel setzen. Vorhaben wie eine stärkere Begrenzung der Zeitarbeit seien zu einem großen Unsicherheitsfaktor für viele Familienunternehmer geworden.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×