Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.01.2007

09:04 Uhr

IT-Service

Bechtle will Mittelstandsgeschäft forcieren

Der IT-Beratungs- und Handelshaus Bechtle plant kleinere Zukäufe und will das Geschäft mit dem Mittelstand forcieren. Zudem soll der Online-Handel international ausgebaut werden.

dpa-afx FRANKFURT. Das sagte Bechtle-Chef Ralf Klenk der "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ/Dienstagausgabe). Er bestätigte außerdem Prognosen des TecDax-Unternehmens für 2006. Größere Übernahmen schloß er aus. "Sprunghaftes Wachstum ist nicht geplant."

Eher gehe es darum, den einen oder anderen Platzhirsch unter den immer noch 6 000 bis 8 000 Systemhäusern im deutschsprachigen Raum zu kaufen, um dadurch den einen oder anderen weißen Fleck auf der Landkarte in Norddeutschland und in Bayern zu tilgen oder auch in Österreich aktiv zu werden, sagte er. Im Online-Handel sei die Expansion für die Tochtergesellschaft ARP im Ausland geplant. In Frankreich werde gerade intensiv an der Gründung einer Tochtergesellschaft gearbeitet, und bis es einen englischsprachigen Katalog geben wird, könne es auch nicht mehr lang dauern, sagte Klenk.

Beim Versuch, das komplette IT-Geschäft von mittelständischen Unternehmen zu übernehmen, müsse in der zweiten Jahreshälfte der Durchbruch kommen. "In der zweiten Jahreshälfte 2007 brauchen wir vom Markt die Rückkopplung, dass das Angebot tatsächlich angenommen wird", sagte Klenk. Längerfristig könnte einmal die Hälfte des Umsatzes mit solchen Dienstleistungen erwirtschaftet werden, stellt Klenk sich vor. Bisher gebe es jedoch nur sieben Pilotkunden.

Klenk bestätigte die Prognose, dass der Umsatz 2006 auf 1,2 (2005: 1,18) Mrd. Euro steigen soll. Das Vorsteuerergebnis solle mindestens 42 Mill. (Vorjahr: 41,2) Mill. Euro betragen. "So wie es sich abzeichnet, dürfen wir mit dem Geschäftsverlauf zufrieden sein. Das Jahr hat versöhnlich geschlossen." Man habe keine negativen Überraschungen von Bechtle zu erwarten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×