Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.05.2011

14:22 Uhr

Kaffeeröster

Melitta will fünf Prozent mehr Umsatz

Melitta peilt für das laufende Geschäftsjahr eine Umsatzsteigerung von fünf Prozent an. In den ersten Monaten des Jahres sei das Geschäft gut angelaufen. 2010 hat das Unternehmen 1,3 Milliarden Euro Umsatz gemacht.

Melitta beurteilt seinen Start in das Jahr als gelungen. Quelle: dpa

Melitta beurteilt seinen Start in das Jahr als gelungen.

Minden

Der Kaffee- und Haushaltswarenhersteller Melitta will seinen Umsatz im laufenden Geschäftsjahr um fünf Prozent steigern, nachdem im vergangenen Jahr noch ein Plus von acht Prozent erreicht worden war. Das Jahr sei erfolgreich angelaufen, die konjunkturelle Erholung werde sich vor allem in Deutschland fortsetzen, hieß es in einer Mitteilung des Unternehmens am Mittwoch in Minden. Das werde sich positiv auf den privaten Konsum auswirken, gelte aber auch für die Industrie- und Großverbrauchergeschäfte.

Schon im abgelaufenen Geschäftsjahr hatten die guten Geschäfte mit dem Gastronomiebedarf zu einer deutlichen Umsatzsteigerung der Melitta-Gruppe beigetragen. Gute Wachstumschancen sieht Melitta auch außerhalb Europas, besonders im Kaffee- und Filtergeschäft in Brasilien.

Melitta bestätigte vorläufige Zahlen aus dem Frühjahr. Demnach wuchs der Umsatz 2010 um acht Prozent auf 1,3 Milliarden Euro. Die Zahl der Mitarbeiter kletterte von rund 3550 auf durchschnittlich 3800. Der Zuwachs ging vor allem auf ein Montagewerk in China und die Gesellschaften in Brasilien zurück. 28 Millionen Euro wurden in Modernisierung und in die Erweiterung von Kapazitäten investiert, auch in den USA und in Brasilien. In diesem Jahr soll unter anderem die Modernisierung einer Papierfabrik in Berlin beginnen. Zum Gewinn macht Melitta traditionell keine Angaben.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×