Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.04.2011

11:40 Uhr

Kreditmediatoren

Vermitteln wie Meisterdiplomat Contarini

VonRainer Langen

Wenn Mittelständler und ihre Hausbanken sich nicht mehr verstehen, helfen Kreditmediatoren weiter. Das wichtigste Kriterium für einen guten Vermittler: Am Ende darf keiner als Verlierer erscheinen.

Kreditmediatoren müssen zwischen Mittelständlern und Banken eine Brücke bauen. Quelle: picture-alliance / Design Pics

Kreditmediatoren müssen zwischen Mittelständlern und Banken eine Brücke bauen.

KronbergNach über fünf Jahren und mehr als 800 multilateralen Verhandlungen hatte der venezianische Meisterdiplomat Alvise Contarini am 24. Oktober 1648 das geschafft, was keiner mehr für möglich gehalten hatte: den Friedensschluss zu Münster („Westfälischer Friede“) und damit das Ende des dreißigjährigen Kriegs. Damit einhergehend fand erstmals der Begriff der Mediation und des Mediators („Vermittlers“) Eingang in den deutschen Sprachgebrauch.

Fast genau 360 Jahre später wurde im Zuge der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise die Funktion des Kreditmediators geschaffen, um in schwierigen wirtschaftlichen Situationen Brücken des Verstehens zwischen Unternehmern und Bankern zu bauen und zukunftsorientierte Konfliktlösungen zu erarbeiten.

Banken sind risikobewusster geworden und haben in der Folge ihre Kreditvergabestandards massiv verschärft: Sie verlangen von Unternehmern mehr Sicherheiten, höhere Zinsen und immer neue Informationen über Produkte, geplante Projekte oder konkrete Aussagen zum Geschäftsmodell. Unternehmenskunden, die dies nicht liefern können, laufen Gefahr, am Ende der Kreditverhandlungen mit leeren Händen dazustehen.

Das Honorar für den Kreditvermittler ist eine Investition

Besonders betroffen sind kleine und mittlere Firmen mit eingeschränkter Bonität sowie Existenzgründer. Um frisches Geld für weiteres Wachstum zu besorgen und die Zukunft ihres Unternehmens zu sichern, setzen immer mehr von ihnen auf die Unterstützung eines auf Kreditverhandlungen spezialisierten Kreditmediators. Dabei sind sie bereit, für dessen Kompetenz und Erfahrung bei Problemen im Kreditvergabeprozess und der Kommunikation mit Banken Tageshonorare von 1200 Euro und mehr zu akzeptieren – Geld, das zur Vermeidung von Entlassungen, Betriebsschließungen oder sogar Insolvenzen gut angelegt ist.

Was aber zeichnet einen erfolgreichen Kreditmediator aus? Zunächst Neutralität. Der Vermittler muss über eine auch bei den involvierten Parteien anerkannte hohe persönliche Integrität verfügen. Denn nur durch die Einschaltung einer allseits hochgeschätzten und angesehenen Persönlichkeit kann gewährleistet werden, dass der Mediator von allen als überparteilich akzeptiert wird.

Gute Vermittler besitzen zudem die Fähigkeit, sich in die Denkwelt und Gefühle anderer hineinversetzen zu können. Nur so können sie ihre Rolle als professioneller Dialogpartner erfolgreich wahrnehmen.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

thefirstbrain

06.04.2011, 12:05 Uhr

Es ist schön, dass Herr Langen hier ein bißchen Werbung für sein Betätigungsfeld machen darf. Mich würde ein redaktioneller Beitrag z.B. zur Frage "Kreditklemme oder marktgerechte Bereinigung" (schwach finanzierter und/oder schlecht wirtschaftender Unternehmen) mehr interessieren.
Dr. V. Streu

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×