Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.11.2011

13:00 Uhr

Kreditvergabe mit Hindernissen

Wenn die Finanzierung für Kopfzerbrechen sorgt

VonDavid Meiländer

Wenn die Banken nicht mehr so leicht zur Kreditvergabe zu bewegen sind, müssen sich einige Firmen andere Finanzierungsmöglichkeiten einfallen lassen. Das sollte nicht immer die beliebte Mittelstandsanleihe sein.

Schokoladenprodukt der Firma Shokomonk. Pressefoto Shokomonk

Schokoladenprodukt der Firma Shokomonk.

KölnMit Pistazie sollte sie sein, mit Kokos und Ingwer. Kai Schauer und Dennis Kretzing hatten ganz bestimmte Vorstellungen von ihrer Traumschokolade. 2005 kündigten die beiden ihren Jobs bei einer Bonner Pralinenfabrik, um selbst Süßwaren herzustellen. Zwei Männer mit Mut, aber ohne Geld. Also machten sie einen Termin bei der Bank. "Aber die wollten uns leider nicht helfen", erinnert sich Kretzing.

Ein zaghaftes Finanzinstitut hätte die Erfolgsgeschichte der Firma Shokomonk wohl fast verhindert. Heute verkauft sie ihre Produkte in ganz Europa. "Der Weg dahin war nicht leicht", sagt Kretzing. Was ihm und seinem Geschäftspartner damals passiert ist, werden in Zukunft immer mehr Unternehmen erleben. Eine weitere Reform der Bankenregulierung, "Basel III" genannt, wird es Mittelständlern spätestens ab 2013 erschweren, an klassische Kredite zu kommen. Dann treten die Neuerungen stufenweise in Kraft. Schon jetzt versuchen sich Finanzberater in Stellung zu bringen - sie wollen vor allem mit der Emission von Mittelstandsanleihen Geld verdienen. Doch die lohnen sich nicht für alle.

Im vergangenen Dezember stellte der Ausschuss für Bankenaufsicht sein neues Regelwerk vor. Die Pläne sind die Reaktion auf eine der schlimmsten Wirtschaftskrisen, ausgelöst durch die Pleiten mehrerer Finanzinstitute. Die ohnehin schon harten Vorschriften wurden in der Folge noch einmal verschärft: Erst 2007 war mit "Basel II" ein neues Regelwerk in Kraft getreten. Erstmals sollten Banken für besonders risikoreiche Kredite mehr Eigenkapital vorhalten als etwa bei der Investition in deutsche Staatsanleihen. Für ein Mittelstandsdarlehen in Höhe von zehn Millionen Euro braucht es etwa 800.000 Euro Eigenkapital. Dieser Betrag wird mit "Basel III" noch einmal um 30 Prozent steigen.

Für die Banken wird das Geschäft damit unattraktiver. Aus ihrer Sicht ist ein Kredit dann lukrativ, wenn sie mit wenig Eigenkapitaleinsatz viel Gewinn machen können. Experten rechnen nun mit höheren Zinsen. Nach Schätzungen des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft könnten sie um 0,5 Prozentpunkte steigen. Der Studie zufolge werden sich Finanzinstitute aber auch aus bestimmten Geschäften zurückziehen. Das Kreditvolumen werde um rund 2,5 Prozent sinken.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×