Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.06.2013

14:13 Uhr

Kunststoffspezialist

Balda-Großaktionär siegt erneut vor Gericht

Der Streut um die Besetzung des Balda-Aufsichtsrats bekommt eine weiteres Kapitel. Einer außerordentlichen Hauptversammlung steht nicht mehr viel im Wege außer einer kleinen Weltreise für die Aktionäre.

Die Balda AG in Bad Oeynhausen: Die außerordentliche Hauptversammlung kann bald stattfinden – in Berlin. dpa

Die Balda AG in Bad Oeynhausen: Die außerordentliche Hauptversammlung kann bald stattfinden – in Berlin.

DüsseldorfIm Machtkampf um die Besetzung des Balda -Aufsichtsrates hat der Großaktionär Thomas van Aubel mit seiner Elector GmbH einen weiteren Etappensieg errungen. Das Oberlandesgericht Hamm wies die Beschwerde des Balda-Managements gegen die Einberufung einer außerordentlichen Hauptversammlung als unbegründet zurück, wie das Gericht am Donnerstag mitteilte.

Elector-Geschäftsführer van Aubel sagte dazu: „Mit seinen aussichtlosen Versuchen, die Hauptversammlung zu verhindern, hat Balda-Alleinvorstand Dominik Müser seine Neutralitätspflicht verletzt und die Aktionärsdemokratie behindert.“ Wegen der Gerichtskosten, die Balda übernehmen müsse, werde der neue Aufsichtsrat daher prüfen, ob Schadenersatzansprüche geltend zu machen sind.

Unternehmensfinanzierung durch Banken (Ende 2012)

Kreditgeschäft rückläufig

Das von der Förderbank KfW ermittelte Kreditneugeschäft der Geschäftsbanken mit Unternehmen und Selbstständigen wird in den Wintermonaten 2012/13 gegenüber der Vergleichszeit des Vorjahres um etwa zwei Prozent schrumpfen. Auch im ersten Halbjahr 2013 bleibe das Wachstum des Neugeschäfts rückläufig, heißt es im KfW-Kreditmarktausblick.

Warum die Kreditvergabe schrumpft

Als Hauptgrund für die Entwicklung gilt laut KfW die Rezession in der Euro-Zone, die nun auch in Deutschland ankomme. Die Banken könnten jedoch mehr Kredite anbieten – auch wegen der expansiven Geldpolitik der Europäischen Zentralbank.

Keine Sorge vor Kreditklemme

Unternehmen, die derzeit Zugang zu Krediten suchen, haben gute Chancen, eine Finanzierung zu erhalten. Dafür sorge die Konzentration der deutschen Banken auf den Heimatmarkt und die Zurückhaltung der Banken beim Auslandsgeschäft, so die KfW.

Sparkassen beanspruchen Marktführerschaft

Zusammen mit den Landesbanken haben die Sparkassen nach Eingaben 42 Prozent Marktanteil bei Unternehmensfinanzierungen in Deutschland. Allein bis Ende November 2012 seien 62,8 Milliarden Euro an Darlehen an Firmenkunden ausgegeben worden – ein Plus von fast sechs Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Banken verdienen gut

Die Banken haben in den vergangenen Monaten im Firmenkreditgeschäft gut verdient, allerdings dürfte der Höhepunkt jetzt erreicht sein. In den 18 Monaten bis September 2012 waren die Margen laut Barkow Consulting um 0,42 Prozentpunkt auf 1,95 Prozent gestiegen.

Zuvor hatte schon das Amtsgericht Bad Oeynhausen die Einberufung einer außerordentlichen Hauptversammlung für den 18. Juli in Berlin durch Elector bestätigt. Auf der Tagesordnung steht dabei die Ablösung des amtierenden dreiköpfigen Kontrollgremiums. Da Balda seinen Hauptsitz in Bad Oeynhausen hat, könnte die Präsenz bei dem Aktionärstreffen in der Hauptstadt niedrig ausfallen – und van Aubel mit seinen knapp 30 Prozent womöglich eine Mehrheit bescheren. Unter anderem will van Aubel selbst in das Kontrollgremium einziehen.

Von

rtr

Kommentare (4)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Rechner

27.06.2013, 14:29 Uhr

Erfreulich ist, daß es in Deutschland noch Aktionäre gibt die ihre unternehmerische Verantwortung ernst nehmen.

Und unfähigen Managern heimleuchten.

wolfi

27.06.2013, 14:54 Uhr

häää??? schon mal selber ne HV veranstaltet?

wo kommen wir denn da hin, wenn jeder Aktionär für jeden Hennenfurz eine a.o. HV einberufen lässt, nur weil er keine zwei Monate mehr warten kann?
das kostet wohl nix oder was?

anonym

27.06.2013, 17:16 Uhr

Quo Vadis Balda ?
Auf diese Frage kommt vom Großaktionär Thomas van Aubel mit seiner Elector GmbH keine Antwort. - Transparenz ist auf Medienspekulationen beschränkt.
Ob Berlin für Balda-Aktionäre eine Reise Wert ist ?
Jedenfalls gibt es auch die Möglichkeit der (weisungsgebundenen) Stimmrechtübertragung.
Zitat: „Der Stimmrechtsvertreter der Gesellschaft kann Ihre Stimmrechte in jedem Fall nur ausüben, wenn Sie sich ordnungsgemäß und fristgerecht zur Hauptversammlung angemeldet und Ihre Berechtigung nachgewiesen haben.“
Mehr auf der Homepage der AG

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×