Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.09.2012

12:55 Uhr

Leichter Rückgang

Weniger deutsche Firmen melden Insolvenz an

Im ersten Halbjahr sind in Deutschland weniger Unternehmen zahlungsunfähig gemeldet worden. Die Wirtschaftsauskunftei Bürgel nannte einen Rückgang von 1,4 Prozent im Vergleich zu 2011.

Die Zahl der gemeldeten Insolvenzen ging etwas zurück. ap

Die Zahl der gemeldeten Insolvenzen ging etwas zurück.

HamburgDie Zahl der Firmeninsolvenzen in Deutschland ist einer Studie zufolge im ersten Halbjahr weiter zurückgegangen. Insgesamt wurden in den ersten sechs Monaten 15.082 Unternehmen zahlungsunfähig, 1,4 Prozent weniger als noch im Vergleichszeitraum des Vorjahres, teilte die Wirtschaftsauskunftei Bürgel am Montag in Hamburg mit.

Für das zweite Halbjahr rechnet Bürgel allerdings mit steigenden Firmeninsolvenzzahlen. Die Wirtschaft in Deutschland schwäche sich aktuell weiter ab, hieß es. Für das Gesamtjahr müsse man von bis zu 31.000 Firmeninsolvenzen ausgehen.

Von

dpa

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

04.09.2012, 14:18 Uhr

Zum Sommermärchen von 2006 wurde die Initiative ins Leben gerufen: Deutschland – Land der Ideen. Sechs Jahre später kommt die Kampagne wieder, dieses Mal steht Deutschland als Gründerland im Mittelpunkt http://www.theeuropean.de/alexander-goerlach/12141-deutschland-als-gruenderland

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×