Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.02.2011

11:33 Uhr

Mittelstands-Finanzierung

KfW fördert wie noch nie

Mit der Rekordsumme von 66 Milliarden Euro hat die staatliche KfW-Bankengruppe Unternehmen und Privatleuten im vergangenen Jahr fast ein Drittel mehr Fördergelder zur Verfügung gestellt als noch 2009. Das Aufschwungjahr 2010 hat zudem auch den KfW-Gewinn in nie dagewesene Höhen getrieben.

KfW-Chef Ulrich Schröder: Die Bankengruppe hat im vergangenen Jahr einen Förderrekord aufgestellt. Quelle: Andreas Labes

KfW-Chef Ulrich Schröder: Die Bankengruppe hat im vergangenen Jahr einen Förderrekord aufgestellt.

HB FRANKFURT. Mit der Rekordsumme an Fördergeldern von 66,6 Milliarden Euro hat die KfW-Bankengruppe 2010 den Aufschwung in Deutschland mitfinanziert. Das war nach Angaben der KfW, die dem Bund und den Ländern gehört, fast ein Drittel mehr als im Vorjahr (50,9 Mrd Euro).

Das gesamte Neugeschäftsvolumen der Bankengruppe, die sich auch im Ausland engagiert, lag 2010 nach Angaben vom Mittwoch mit 81,4 Milliarden Euro ebenfalls weit über dem Vorjahreswert (63,9 Mrd Euro).

KfW-Chef Ulrich Schröder bezeichnete die hohe Summe als "Sondersituation, die der besonderen konjunkturellen Lage des vergangenen Jahres geschuldet ist". Schröder sagte in Frankfurt: "Wir werden uns, wenn die konjunkturelle Lage wieder besser ist, auch wieder zurückziehen." Für das laufende Jahr erwartet die Förderbank eine verringerte Nachfrage nach ihren Angeboten.

Das Aufschwungjahr 2010 hat auch den KfW-Gewinn in nie dagewesene Höhen getrieben. Für das Gesamtjahr sei ein Rekordergebnis zu erwarten, sagte Schröder. "Das vierte Quartal hat sich entgegen unseren Erwartungen besser entwickelt als der Durchschnitt der Vorquartale." Die genauen Zahlen will die KfW im April veröffentlichen.

Schon nach neun Monaten 2010 war das Institut auf Rekordkurs: Der Konzerngewinn verdoppelte sich von Januar bis Ende September von 781 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum auf 1,48 Milliarden Euro. Das Jahresergebnis profitiere jedoch auch von starken Bewertungseffekten, etwa einer verbesserten Risikovorsorge, erklärte Schröder. Daher könne man den Rekord des Jahres 2010 nicht einfach in die Zukunft fortschreiben.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Deutschlands dümmste Bank ...

02.02.2011, 14:25 Uhr

... bläst tüchtig Geld in die Start ups. Mal gucken, wie lange es dauert, bis man wieder blank ziehen und den Steuerzahler zur Kasse bitten muss - auch für die eigenen boni.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×