Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.01.2011

16:47 Uhr

Möbelhersteller

Hülsta schafft die Trendwende

Der Möbelhersteller Hülsta hat seine drei Jahre währende Pechsträhne beendet. Das Unternehmen hat nun beim Umsatz zulegen können und im Inland bessere Absatzzahlen erzielt.

HB STADTLOHN. Der Möbelhersteller Hülsta hat nach drei Jahren mit sinkenden Erlösen die Trendwende geschafft. Der Umsatz wuchs 2010 um knapp 4 Prozent auf fast 254 Millionen Euro. „Diese positive Entwicklung wird in besonderem Maße durch eine spürbare Belebung des Inlandsmarktes Deutschland getragen“, sagte Hülsta-Chef Michael Espenhahn.

Zum Gewinn macht das westfälische Familienunternehmen traditionell keine Angaben. Im Jahresmittel 2010 beschäftigte die Firma 1250 Mitarbeiter (Vorjahr: 1275).

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×