Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.02.2016

10:28 Uhr

Flugreisen im Subkontinent

In Indien boomt der Luftverkehr

Immer mehr Inder entdecken die Vorteile von Flugreisen. Aufgrund der großen Konkurrenz unter den Airlines sind die Preise niedrig. Auch sparen Reisende viel Zeit. Doch die Luftfahrtbranche kämpft mit Problemen.

Der Billigflieger war 2006 die erste private Fluglinie, die den abgelegenen Nordosten Indiens anflog. Mittlerweile boomt dort der Luftverkehr. dpa

Indigo

Der Billigflieger war 2006 die erste private Fluglinie, die den abgelegenen Nordosten Indiens anflog. Mittlerweile boomt dort der Luftverkehr.

Neu DelhiLightson Ngashangva erinnert sich ungern an die endlos langen Fahrten mit Zügen und Bussen jeden Sommer, wenn er sich von Neu Delhi zu einem Besuch in seinem Heimatdorf im abgelegenen Nordosten Indiens aufmachte.

Inzwischen braucht der 26 Jahre alte Biotechnologiestudent für die Reise in das Dorf im Unionsstaat Manipur statt drei Tagen nur noch vier Flugstunden. Eine schnell wachsende Wirtschaft und eine größer werdende Mittelschicht haben Indien zum weltweit am rasantesten wachsenden Markt für Flugreisen gemacht.

Das sind die größten Airlines der Welt

Platz 10

Air China ist die zweitgrößte Fluggesellschaft der Volksrepublik – und die einzige zivile Linie, der es erlaubt ist, die chinesische Nationalflagge auf ihren Flugzeugen anzubringen.
Passagiere 2014: 54,58 Millionen

Platz 9

Die Lufthansa ist die größte deutsche Fluggesellschaft und befördert den Großteil ihrer Passagiere auf internationalen Flügen.
Passagiere 2014: 59,85 Millionen

Platz 8

Easyjet aus Großbritannien ist nach Ryanair die zweitgrößte Billigfluggesellschaft der Welt.
Passagiere 2014: 62,31 Millionen

Platz 7

China Eastern Airlines hat seine Basis in Shanghai, fliegt trotz des Namens nicht nur Ziele im Osten des Landes an, sondern ist sowohl in ganz China als auch internationale unterwegs.
Passagiere 2014: 66,17 Millionen

Platz 6

Die irische Billigfluggesellschaft Ryanair liegt im weltweiten Ranking auf Platz 6, in Europa ist aber keine Airline größer als das Unternehmen aus Dublin. Interessant: Ryanair bietet ausschließlich internationale Flüge an.
Passagiere 2014: 86,37 Millionen

Platz 5

American Airlines mit Sitz in Texas ist eine der ältesten Fluglinien der Welt, sie wurde bereits 1930 gegründet.
Passagiere 2014: 87,83 Millionen

Platz 4

Noch ein wenig älter ist United Airlines, ebenfalls aus den USA. Die Unternehmensgeschichte geht bis ins Jahr 1926 zurück.
Passagiere 2014: 90,44 Millionen

Platz 3

China Southern Airlines ist die größte Fluggesellschaft Asiens. Den Großteil ihrer Passagiere befördert die Airline auf Flügen innerhalb Chinas.
Passagiere 2014: 100,68 Millionen

Platz 2

Southwest Airlines aus den USA ist eine Billigfluggesellschaft mit Sitz in Dallas. 1967 gegründet, ist das Unternehmen Pionier des Billigflugsegments. Sie bietet fast ausschließlich Flüge innerhalb der USA an.
Passagiere 2014: 129,09 Millionen

Platz 1

Delta Air Lines gehört zu den drei verbliebenen traditionsreichen Linienfluggesellschaften in den USA. Ganz knapp verweist das Unternehmen die Southwest Airlines auf Rang zwei.
Passagiere 2014: 129,43 Millionen

Quelle: IATA

Die Zahl der Passagiere stieg im vergangenen Jahr um 20 Prozent, und Fluggesellschaften erweitern ihr Streckennetz fast wöchentlich um neue Ziele. Dennoch sind indische Fluglinien in Bedrängnis. Experten zufolge explodierte der Markt im vergangenen Jahrzehnt trotz Hindernissen wie hohen Kerosinpreisen, mangelnder Wartungsinfrastruktur, überlasteten Flughäfen und einem Preiskrieg, der viele Anbieter rote Zahlen schreiben lässt.

Doch ungeachtet der großen Probleme lockt das Potenzial des indischen Marktes immer neue Anbieter an, darunter auch ausländische Fluglinien. Von den 1,2 Milliarden Einwohnern nutzen pro Jahr lediglich 70 Millionen Inlandsflüge.

Das entspricht nur etwa einem Viertel des Marktes in China, wo ähnlich viele Menschen leben. Der Flugverkehr in Indien verzeichne zweistellige Zuwachsraten und werde in den nächsten zehn bis 15 Jahren weiterhin zweistellig wachsen, sagt Kapil Kaul, Regionalchef des Zentrums für asiatisch-pazifische Luftfahrt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×