Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.03.2004

10:27 Uhr

Wichtige Gewinne

Unfallfahrzeuge bei Kfz-Betrieben immer beliebter

Für die Kraftfahrzeug-Betriebe hat die Reparatur von Unfallfahrzeugen in den vergangenen Jahren deutlich an Bedeutung gewonnen. Jeder zweite Euro des Gewinns wird in diesem Bereich erwirtschaftet, mehr als etwa beim Service oder beim Verkauf eines Autos.

Die Gewinne aus der Reparatur von Unfallfahrzeugen werden für die Kfz-Betriebe immer wichtiger.

Kfz-Betriebe: Lieber Reparaturen als Verkäufe. Foto: dpa

HB FRANKFURT. Nach einer am Mittwoch veröffentlichten Studie von Mummert Consulting (Hamburg) und dem FAZ-Institut in Zusammenarbeit mit dem Meinungsforschungsinstitut Forsa, leben Kraftfahrzeug-Betriebe im Wesentlichen von der Reparatur von Unfallfahrzeugen.

Beim Neuwagenverkauf und beim Service lasse sich dagegen immer weniger verdienen. Zwar sorge das Geschäft mit der Unfallreparatur nur für ein Zehntel der Umsätze im deutschen Kfz-Gewerbe - doch jeder zweite Euro des Gewinns werde hier erwirtschaftet.

Für die Kfz-Betriebe nehme die Bedeutung der Reparaturen sogar noch zu: Je schlechter das Geschäft mit Neuwagen und in anderen Geschäftsfeldern laufe, um so wichtiger würden die Gewinne aus dem Geschäft mit Unfall-Reparaturen. Vor allem vertragsgebundene Werkstätten seien auf einen solchen Ausgleich wirtschaftlich angewiesen: Sie erledigten fast zwei Drittel aller Unfallreparaturen, während freie Werkstätten nur auf 29 % kämen. Der Rest wird nach dem Ergebnis der Studie in Eigenregie repariert.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×