Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.02.2014

06:26 Uhr

Worauf ich stolz bin

Das Wachstum gemanagt

VonPeter Leibold

Nach einer Karriere in der Verlagsbranche und als Chef eines Sägewerks hat sich Peter Leibold mit 47 Jahren ins Pellet-Geschäft gestürzt. Mittlerweile macht er 600 Millionen Euro Umsatz im Jahr.

Paletten mit Pellets: Von null auf 600 Millionen Euro in neun Jahren. Johannes Arlt für Handelsblatt

Paletten mit Pellets: Von null auf 600 Millionen Euro in neun Jahren.

German Pellets habe ich 2005 im Alter von 47 Jahren gegründet, nachdem ich zuvor Geschäftsführer in einem Sägewerk war und davor in der Verlagsbranche. Mittlerweile machen wir fast 600 Millionen Euro Umsatz. Wenn man jeden Tag im Geschäft steckt, dann kommt einem das nicht unheimlich vor.

Aber an den Tagen, an denen man weniger zu tun hat, denkt man schon mal: Das ist ganz schön groß geworden. Wir haben viele Firmen hinzugekauft und Standorte ausgebaut in den vergangenen Jahren. Wir haben ein Werk in den USA eröffnet und bauen bereits ein zweites.

Familienunternehmen German Pellets: „Meine Tochter muss 20 Prozent mehr leisten“

Familienunternehmen German Pellets

„Meine Tochter muss 20 Prozent mehr leisten“

Peter Leibold hat den Weltmarktführer für Holzpellets geschaffen. Doch einige Erfolgsgeschichten mit erneuerbaren Energien haben zuletzt herbe Dämpfer erlitten. Ein Vergleich mit Prokon sei aber „völlig unangebracht“.

Und auch in Zukunft können wir weiter wachsen. In Deutschland ist der Markt 2013 um 15 Prozent gewachsen und in Frankreich noch schneller.

Wir werden also auch in Zukunft größer werden und uns dieser Herausforderung stellen. Das heißt auch, die Firma zukunftsfähig zu machen – im Zweifelsfall auch mit Fremdmanagern. Ob die eigenen Kinder fürs Management geeignet sind oder nicht, dafür kann ja nicht die Verwandtschaft ausschlaggebend sein.

(aufgezeichnet von Martin Dowideit)

Ein ausführliches Firmenporträt finden Sie hier.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×