Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.01.2014

06:34 Uhr

Worauf ich stolz bin

Der digitale Wandel

VonNina Hugendubel

Sehr spät wurde der Internetshop beim Buchhändler Hugendubel zum Vertriebskanal. Mitarbeiter sahen das eigene Portal als Konkurrenz. Eine Wendung im Geist des Unternehmens dauerte lange, nun ist sie erreicht.

Nina Hugendubel mit dem E-Reader Tolino. dpa

Nina Hugendubel mit dem E-Reader Tolino.

MünchenDer Einstieg in die digitale Zeit, der digitale Wandel, ist uns gut gelungen. Wir waren auch die ersten, die eine E-Book-App hatten. Für deutsche Verhältnisse waren wir da sehr früh dabei. Thalia und Co. hatten das zur damaligen Zeit noch nicht. Wir sind im digitalen Geschäft zum richtigen Zeitpunkt da gewesen, auch mit unserer E-Book-Reader-Allianz Tolino.

Beim Internet waren wir allerdings etwas zu spät dran. Den Online-Auftritt haben wir zwar schon seit 2000, aber mit der falschen Fokussierung. Mein Vater war noch sehr filialorientiert. Damals war das Internet eher ein Service- als ein Vertriebskanal. Ich habe sehr lange dafür gekämpft, dass wir den Schwenk vollziehen. Anfangs konnte ich mich noch nicht durchsetzen.

Buchhandelskette Hugendubel: „Wir sind nicht so gefährdet wie andere Händler“

Buchhandelskette Hugendubel

„Wir sind nicht so gefährdet wie andere Händler“

Harte Konkurrenz durch Amazon und jetzt die Pleite des Partners Weltbild – Buchhändlerin Nina Hugendubel steuert ihr Unternehmen schon elf turbulente Jahre lang. Trotz Ungewissheit bereut sie den Schritt bis heute nicht.

Für viele Filialmitarbeiter war das Internet immer die große Konkurrenz. Teilweise haben sie die Kunden früher lieber zu Amazon geschickt als zum eigenen Internetauftritt. Sie wollten bloß nicht die interne Konkurrenz stärken. Diese Wendung im Geist des Unternehmens hinzukriegen, das hat lange gebraucht.

Dafür ist die Entwicklung jetzt umso schöner. Die meisten Online-Shops stagnieren. Bei uns wächst das Geschäft aber, weil wir von einem sehr kleinen Niveau kommen. Das kann noch richtig wachsen. Das Internetwachstum lag im vergangenen Jahr sogar deutlich über unseren Planungen.

Aufgezeichnet von Christian Wermke. Lesen Sie hier das Interview mit Nina Hugendubel.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

14.01.2014, 15:55 Uhr

Meine Erfahrung mit Hugendubel - bestellt Ende November
- Rechung Mitte Dezember eingezogen. Geliefert bis heute
heute ca. 20%. Auf Reklamation keine Antwort - das ist für
mich Hugendubel. Das Schlechteste was ich je im Internet erlebt habe!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×