Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.12.2013

16:29 Uhr

Worauf ich stolz bin

„Wir haben uns nie verzettelt“

VonWilliam Verpoorten

Der Bonner Familienunternehmer William Verpoorten führt seine Likör-Dynastie inzwischen in der fünften Generation. Sein Erfolgsrezept? „Wir sind immer unserer Marke treu geblieben und haben uns nie verzettelt.“

William Verpoorten ist stolz auf seine Likör-Dynastie, die er in der 5. Generation führt. Christoph Papsch für Handelsblatt

William Verpoorten ist stolz auf seine Likör-Dynastie, die er in der 5. Generation führt.

BonnKennen Sie den alten Trinkspruch, dass man auf einem Bein allein nicht stehen kann? Unser Trumpf ist natürlich seit nunmehr 137 Jahren unsere Marke, aber Eierlikör ist längst nicht mehr das einzige Produkt, mit dem wir uns präsentieren. Wir haben inzwischen mehrere Standbeine, vor allem das Lizenzgeschäft mit anderen namhaften Markenartiklern läuft sehr gut.

Darüber hinaus profitiert unsere Bilanz auch heute noch von der Weitsicht meines Vaters, das bei uns anfallende wertvolle „Nebenprodukt Eiweiß“ in veredelter Form an die Back- und Süßwarenindustrie weiter zu veräußern. Nicht zuletzt deswegen liegt unser Umsatz seit Jahren stabil bei 50 Millionen Euro und ich kann Ihnen versichern, dass wir noch nie rote Zahlen geschrieben haben.

Trotzdem haben wir uns nie mit anderen Produkten verzettelt. Wir sind immer unserer Marke treu geblieben und konzentrieren uns erfolgreich auf das, was wir können: „Den gelben Klassiker!“

Ob nun durch neue Rezept-Ideen auf unserer Homepage oder durch Blogger im Internet: Durch die Präsenz im Netz aktualisiert man die Marke und verlängert so ihren Lebenszyklus. Und wir sind natürlich bemüht, ihn zu verlängern.

Davon profitiert selbstverständlich auch das gesamte Spirituosen-Segment. In Österreich beispielsweise ist die Bedeutung von Eierlikör in Relation zum Gesamt-Likörmarkt längst nicht diejenige, die sie im Vergleich dazu hier in Deutschland hat. Insofern tragen wir als Markenhersteller mit unserem Marketing-Mix dazu bei, eine Gattung aufrecht zu erhalten.

Sonst ergeht es dem Eierlikör am Ende noch wie dem Kirschlikör – um den kümmert sich keiner mehr so richtig und so gehen Dinge dann auch verloren.

Aufgezeichnet von Carina Groh-Kontio

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×