Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.03.2014

08:36 Uhr

Nach verhaltenem Jahresabschluss

Klöckner sieht Licht am Ende des Tunnels

Zuletzt lief es nicht gut, die Verluste überstiegen bei Klöckner& Co sogar die Erwartungen. Nun blickt der Stahlkonzern wieder positiver in die Zukunft: KlöCo rechnet künftig mit operativen Gewinnen und einer Dividende.

Die vergangenen Jahre verhießen nicht gerade viel Sonnenschein – nun blickt der Duisburger Stahlkonzern erstmals wieder optimistisch in die Zukunft. dpa

Die vergangenen Jahre verhießen nicht gerade viel Sonnenschein – nun blickt der Duisburger Stahlkonzern erstmals wieder optimistisch in die Zukunft.

DüsseldorfDer Stahlhändler Klöckner & Co will nach zwei Krisenjahren in die Erfolgspur zurückkehren. Dank einer anziehenden Nachfrage in Europa und den USA rechne der Konzern 2014 mit einem operativen Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) deutlich über dem Vorjahreswert von 150 Millionen Euro, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Aufwendungen für Restrukturierungen sind dabei nicht berücksichtigt. KlöCo hatte in den vergangenen Jahren zahlreiche Stellen gestrichen und Standorte aufgegeben. 2013 schloss der Stahlhändler mit einem Nettoverlust von 90 Millionen Euro ab. Von Reuters befragte Analysten hatten mit einem Verlust von 69 Millionen Euro gerechnet.

„Im laufenden Jahr wollen wir aus eigener Kraft – also auch bei Ausbleiben der allgemein erwarteten Markterholung – wieder ein positives Vorsteuerergebnis erzielen und ab 2015 wieder eine Dividende ausschütten“, sagte Vorstandschef Gisbert Rühl. Der Konzern profitiere insbesondere von Kosteneinsparungen. Aber auch Absatz und Umsatz sollen wieder zulegen. Für die Folgejahre sei er ebenfalls optimistisch. Zuletzt hatten die Anleger des MDax -Konzerns für 2010 eine Gewinnbeteiligung erhalten. Für das erste Quartal 2014 stellte Rühl einen operativen Gewinn von 40 bis 50 Millionen Euro in Aussicht nach 29 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×