Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.05.2014

15:11 Uhr

Neue Ausweisfirma

Giesecke & Devrient gründet Firma mit Bundesdruckerei

Der Spezialkonzern Giesecke & Devrient und die Bundesdruckerei gründen ein neues Gemeinschaftsunternehmen. Dieses soll sich in Zukunft stärker auf dem internationalen Markt für Pass- und Ausweissysteme positionieren.

Giesecke-&-Devrient-Chef Walter Schlebusch plant ein neues Unternehmen mit der Bundesdruckerei. dpa

Giesecke-&-Devrient-Chef Walter Schlebusch plant ein neues Unternehmen mit der Bundesdruckerei.

MünchenDer Gelddrucker Giesecke & Devrient und die Bundesdruckerei bündeln ihr internationales Geschäft mit Ausweis- und Passsystemen in einem neuen Gemeinschaftsunternehmen. Der Münchner Spezialkonzern wird an der Veridos GmbH 60 Prozent halten, die Bundesdruckerei 40 Prozent, wie die Firmen am Donnerstag mitteilten. Sitz der neuen Gesellschaft mit rund 400 Mitarbeitern wird Berlin.

Das neue Unternehmen soll auf dem Markt für Pass- und Ausweissysteme eigenständig arbeiten. Ihr deutsches Geschäft in diesem Bereich führen beide Unternehmen aber weiterhin eigenständig, auch auf den Banknotendruck hat der Umbau keine Auswirkung. Giesecke & Devrient und die Bundesdruckerei arbeiten bereits bei einigen Projekten zusammen, wie etwa dem Führerschein für Lettland.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×