Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.11.2012

17:06 Uhr

Neuer Finanzvorstand

Loewe holt Sanierer

Mit Sanierungsfällen kennt Rolf Rickmeyer sich aus. Nun soll der erfahrene Manager den angeschlagenen Fernsehgeräte-Hersteller Loewe wieder auf Kurs bringen.

Rolf Rickmeyer, ehemaliger Finanzchef von EM.TV, soll Loewe sanieren. ap

Rolf Rickmeyer, ehemaliger Finanzchef von EM.TV, soll Loewe sanieren.

FrankfurtDer verlustreiche Fernsehgeräte-Hersteller Loewe holt einen erfahrenen Unternehmenssanierer in den Vorstand. Rolf Rickmeyer soll zum 1. Dezember als Finanzvorstand vor allem die "Neuausrichtung und Restrukturierung" des Unternehmens aus dem fränkischen Kronach begleiten, wie Loewe am Donnerstag erklärte. Rickmeyer hatte zuletzt den schwäbischen Werkzeugmaschinenbauer MAG Group geführt, nachdem dieser unter Treuhandschaft gestellt worden war.

Zuvor war er unter anderem Chef des angeschlagenen Autozulieferers Saargummi. Als Finanzchef hatte er Anfang des Jahrtausends auch für den Münchener Medienkonzern EM.TV gearbeitet. Danach war er meist als Interims-Manager für Sanierungsfälle unterwegs.

"Mit Rickmeyer haben wir den richtigen Manager gefunden, der den notwendigen Wandel bei Loewe kompetent mitgestalten wird", sagte Loewe-Aufsichtsratschef Rainer Hecker. Mit Rickmeyer wird der Vorstand von Loewe auf drei Mitglieder aufgestockt. Bizerba-Geschäftsführer Matthias Harsch wird im Januar Vertriebs- und Marketing-Vorstand und soll im März zum Vorstandschef aufrücken. Dann verabschiedet sich der bisherige Firmenchef Oliver Seidl als Finanzchef zum Handelskonzern MediaSaturn. Seidl hatte die Funktionen von Harsch und Rickmeyer in Personalunion bekleidet.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×