Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.06.2014

11:32 Uhr

Neuer Hoffnungsträger

Utz Claassen wird Aufseher bei Maschmeyers Mifa

Erst präsentiert der strauchelnde Fahrradhersteller Mifa einen indischen Investor – und jetzt Utz Claassen. Der umstrittene Manager wird Aufsichtsratsmitglied bei der Maschmeyer-Beteiligung. Die Erwartungen sind groß.

Ex-EnBW-Chef Utz Claassen: „Einen der größten Fahrradhersteller Deutschlands wieder auf Kurs bringen“. dpa

Ex-EnBW-Chef Utz Claassen: „Einen der größten Fahrradhersteller Deutschlands wieder auf Kurs bringen“.

SangerhausenDer angeschlagene Fahrradhersteller Mifa aus Sangerhausen hat den früheren Chef des Energiekonzerns EnBW, Utz Claassen, in seinen Aufsichtsrat geholt. Entscheidender Grund für die Berufung sei Claassens Erfahrung in der Sanierung von Unternehmen, teilte die Mifa AG am Dienstagabend mit.

Der Fahrradhersteller hatte unter anderem wegen Fehlern in der Bilanz Verluste in Millionenhöhe verzeichnet und arbeitet derzeit mit Hilfe externer Berater ein Konzept zur Restrukturierung aus. Zuletzt hatte der indische Fahrradhersteller Hero Cycles der Mifa frisches Geld gegeben und angekündigt, bis zu 47 Prozent der Anteile übernehmen zu wollen.

Claassen war Vorstandschef von EnBW und Solar Millennium. Der Streit um ein hohes Übergangsgeld nach seinem Ausscheiden bei EnBW und um eine millionenschwere Antrittsprämie bei Solar Millennium hatte für Aufsehen gesorgt. Der 51-Jährige folgt im Aufsichtsrat der Mitteldeutschen Fahrradwerke (Mifa) Klaus-Dietrich Kramer, der sein Mandat niedergelegt hatte.

Die besten Zitate von Utz Claassen

Abitur

Genau um 11:11 Uhr am 11.11. wusste ich, dass mein Abitur Geschichte schreiben würde. Am Ende erreichte ich mit gerade einmal 17 Jahren insgesamt den rechnerischen Notendurchschnitt 0,7.

Respekt

Ich bringe jedem Menschen grundsätzlich den gleichen Respekt entgegen, egal ob er über Milliarden gebietet oder die Toilette putzt.

Querdenker

Der oder die Querdenkende ist nicht nur hilfreich, sondern sogar erforderlich, um durch das Einbringen einer anderen, zusätzlichen Perspektive uns erst in die Lage zu versetzen, die richtigen Beurteilungen und Bewertungen vorzunehmen und darauf aufbauend dann die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Querulant oder Pionier

Wer zielführend querdenkt, ist nicht etwa ein Querulant, sondern vielmehr ein Pionier und Innovator. Wir können als Gesellschaft nicht stets Innovation und Zukunftsfähigkeit fordern, ohne zugleich Raum für Querdenken und Hinterfragen zu geben.

Erfolg

Erfolg lässt sich nicht erzwingen. Aber man kann mit einer angemessenen Mischung aus Kompetenz, Fleiß und Unbequemlichkeit die Wahrscheinlichkeit, erfolgreich zu sein, sehr deutlich erhöhen.

Bewusst leben

Wer nur Bewusstseins- und Glückzustände optimiert, statt bewusst zu leben und zu gestalten, hat am Ende womöglich umsonst gelebt.

Fragen, die sich jeder stellen sollte

Bin ich noch frisch genug? Bin ich noch unbefangen genug? Bin ich noch radikal genug? Bin ich noch revolutionär genug? Bin ich noch schnell genug? Bin ich noch mutig genug? Und vor allem: Bin ich eigentlich noch unbequem genug? Diese Fragen sollte sich jeder von uns jeden Tag stellen.

Selbstüberwindung

Wer sich einmal selbst überwunden hat, wer auch nur ein einziges Mal gegenüber sich selbst so unbequem und so unnachgiebig war, dass er zu einem fast unmöglich erscheinenden Erfolg getragen wurde, der weiß, dass er es im Zweifelsfall immer wieder schaffen kann.

Nur Erfolg zählt

Mir persönlich ist es deshalb egal, ob meine MitarbeiterInnen und Führungskräfte ihre Arbeit in der Badewanne erledigen oder am Schreibtisch, im Whirlpool oder im Büro, freudig am Konferenztisch in Hannover oder konzentriert im Freudenhaus in Bangkok. Solange sie sich dabei rechtmäßig, anständig und korrekt verhalten, zählen für mich nur Arbeitsergebnis und Erfolg.

Nie schwach werden

Werde niemals schwach! Sonst bist du angreifbar – und damit verloren. Werde niemals schwach, egal ob eine Einladung zur Großwildjagd in Botswana auf dem Programm steht, eine Gruppe feuriger und bildhübscher Mulatas im Hotelzimmer wartet – oder auch nur ein einfacher Aktenkoffer voller Geld.

Augen des Teufels

Und lese im Übrigen auch stets mit den Augen des Teufels. Selbst dann, wenn du ein Engel bist. Produziere niemals ein Schriftstück und schreib nie ein Papier, bei dem du Sorgen haben müsstest, wenn du wüsstest, dein größter Feind auf der Welt hätte davon eine Kopie.

„Herrn Claassen sind bereits drei große Unternehmenssanierungen gelungen - darunter die Konzernsanierung der EnBW Energie Baden-Württemberg. Ich denke, daran lässt sich erkennen, welch wichtige Rolle er bei der Mifa einnehmen kann“, sagte Uwe Lichtenhahn. Der Aufsichtsratschef lobte Claassen als „einen der renommiertesten Vertreter der deutschen Manager-Gilde“. „Es liegt in unser aller Interesse, einen der größten Fahrradhersteller Deutschlands wieder auf Kurs zu bringen“, erklärte Claassen laut der Mitteilung.

Mifa hatte 2013 einen Fehlbetrag von 15 Millionen Euro verzeichnet. Durch falsche Angaben unter anderem zu Roh- und Hilfsstoffen auch in Vorjahren kam es zu einem Bilanzverlust von 28 Millionen Euro. Die Hauptversammlung werde sich auf das dritte Quartal verschieben, hieß es zuletzt. AWD-Gründer Carsten Maschmeyer ist an Mifa beteiligt.

Von

dpa

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

04.06.2014, 12:38 Uhr

Maschmeyer, Claassen - fehlt jetzt nur noch R. Schill als Fachmann für Recht und Ordnung.

Account gelöscht!

04.06.2014, 13:15 Uhr

Erfahrung mit der Sanierung von Unternehmen ??? Die Unternehmen, bei denen dieser Goldkettchenträger auftaucht, sind danach immer sanierungsreif.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×