Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.01.2007

21:06 Uhr

Pharmahersteller

Vorletzter Schering-Vorstand geht

Nach der Fusion mit der Pharmasparte von Bayer schwindet der Einfluss der Führungsriege von Schering: Nach Informationen des Handelsblatts aus unternehmensnahen Kreisen legt Entwicklungschef Marc Rubin sein Mandat im Vorstand von Bayer Schering nieder.

Marc Rubin. Foto: PR

Marc Rubin. Foto: PR

BERLIN. Die Personalie soll anlässlich der außerordentlichen Hauptversammlung von Schering bekannt gegeben werden, auf der am Mittwoch über die Zwangsabfindung der verbliebenen Schering-Aktionäre abgestimmt wird. Ein Sprecher von Bayer Schering lehnte einen Kommentar hierzu ab.

Der gebürtige Amerikaner Rubin hatte dem Vorstand seit 2003 angehört. Seine Nachfolge sollen die Bayer-Manager Kemal Malik und Andreas Busch antreten. Malik ist bislang weltweiter Leiter der medizinischen Entwicklung bei Bayer Healthcare, Busch ist Europa-Chef der Pharmaforschung. In dem künftig auf sechs Mitglieder erweiterten Führungsgremium unter Vorstandschef Arthur Higgins kommt damit nur noch der Vertriebsvorstand Ulrich Köstlin von Schering.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×