Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.04.2016

14:02 Uhr

Porsche

Blume lockt IT-Guru nach Zuffenhausen

VonMartin-W. Buchenau, Christof Kerkmann

Porsche-Chef Oliver Blume hat die Digitalisierung zum Schwerpunkt seiner Strategie erklärt. Nun geht er mit der Verpflichtung des IT-Experten Thilo Koslowski einen weiteren Schritt in diese Richtung.

Der Experte soll bei Porsche die Umsetzung innovativer Technologien vorantreiben. PR

Thilo Koslowski

Der Experte soll bei Porsche die Umsetzung innovativer Technologien vorantreiben.

StuttgartPorsche-Chef Oliver Blume macht seine Ankündigung, Top-Manager auch aus anderen Branchen zu rekrutieren, wahr. Blume konnte vom kalifornischen IT-Beratungsunternehmen Gartner den anerkannten Experten Thilo Koslowski aus dem Silicon Valley zu einem Blitzwechsel nach Zuffenhausen locken. Koslowski wird bei Porsche eine führende Rolle bei der Umsetzung innovativer Technologien übernehmen, besonders in den Bereichen Konnektivität, digitale Kundenerfahrungen, smarte Mobilität sowie selbstfahrende Autos.

Zu seinen Aufgaben gehören auch die Suche nach geeigneten Partnern im Rahmen der digitalen Transformation von Porsche sowie die Umsetzung neuer Kundenangebote. Mit der überraschenden Personalie untermauert Blume seine Ankündigung, Digitalisierung zu einem Schwerpunkt der Strategie zu machen. Noch ist Koslowski ein Ein-Mann-Team. Aber er soll bereichsübergreifend die digitale Schlagkraft des Sportwagenbauers deutlich erhöhen.

Der studierte Betriebswirt ist bereits an Bord und gilt als intimer Kenner sowohl der Automobil- als auch der Internet- und Technologie-Industrie. Er berichtet direkt an Blume. „Wir sind stolz, mit Thilo Koslowski einen ausgewiesenen Experten für digitale Mobilität und neue Geschäftsmodelle gewonnen zu haben“, sagte Porsche-Vorstandschef Blume. Dies sei ein weiterer Schritt auf dem Weg, den Wandel der Automobilindustrie aktiv mitzugestalten und Porsche noch besser auf die Möglichkeiten der Digitalisierung einzustellen. „Uns geht es darum, unsere traditionellen Sportwagen-Gene mit den Technologien von morgen porsche-typisch zu verbinden“, kündigte Blume an. Darüber hinaus soll er den Sportwagenbauer auch bei Digitalisierung der Produktion Industrie 4.0 unterstützen.

Auch Koslowski freut sich auf den neuen, hochdotierten Job. „In den nächsten Jahren wird sich die Automobilindustrie neu definieren. Das Auto wird das innovativste, aufregendste Objekt im digitalen Lifestyle unserer Zeit sein. Wir werden die virtuelle und physische Welt auf einzigartige Weise verbinden“, sagte Koslowski. Er war seit dem Jahr 1997 bei Gartner im Silicon Valley tätig. Er unterstützte dabei weltweit Automobil- und Technologieunternehmen, neue Markttrends und Technologien erfolgreich in innovative Produktangebote, Kundenerfahrungen, Geschäftsmodelle und Partnerschaften zu übertragen.

Koslowski studierte Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Marketing, Europäische Wirtschaft und Produktionstechnik an der RWTH Aachen. Später arbeitete er in verschiedenen Marketingpositionen bei Audi.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×