Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.03.2006

12:00 Uhr

Postdienste

RWE-Chef Roels strebt in den Aufsichtsrat der Post

Im Aufsichtsrat der Deutschen Post steht ein größeres Stühlerücken an. Überraschend strebt RWE-Vorstandschef Harry Roels in das Gremium.

Harry Roels dpa

RWE-Vorstandschef Harry Roels stellt sich den Post-Aktionären zur Wahl für den Aufsichtsrat.

dpa BONN. Im Aufsichtsrat der Deutschen Post steht ein größeres Stühlerücken an. Überraschend strebt RWE-Vorstandschef Harry Roels in das Gremium. Der bisherige Aufsichtsratsvorsitzende Josef Hattig (74), der die Privatisierung und den Börsengang des früheren Staatsunternehmens begleitete, scheidet nach zehn Jahren aus.

Das bestätigte die Post in Bonn. Roels erste Amtszeit bei RWE endet 2008. Neben Roels stellen sich auf der Hauptversammlung des Dax-Konzerns am 10. Mai in Köln noch drei weitere neue Kandidaten den Aktionären zur Wahl, wie aus der Einladung hervorgeht. Es sind der Staatssekretär im Bundesfinanzministerium Werner Gatzer (als Vertreter des Bundes), Continental-Aufsichtsratschef Hubertus von Grünberg sowie der Unternehmensberater Elmar Toime. Der neue Vorsitzende des Aufsichtsrats soll im Anschluss an die Hauptversammlung aus dem Kreis des neu gewählten Kontrollgremiums gewählt werden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×