Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.09.2016

09:58 Uhr

Prognose erhöht

Tui profitiert von Reiselust der Briten

Der Reisekonzern Tui hat seine Ergebnisprognose für das laufende Geschäftsjahr erhöht. Besonders die starke Nachfrage von britischen Urlaubern soll für einen Gewinnanstieg von bis zu 13 Prozent sorgen.

Der Reisekonzern wird für das laufende Geschäftsjahr optimistischer. dpa

Tui

Der Reisekonzern wird für das laufende Geschäftsjahr optimistischer.

FrankfurtEine starke Nachfrage von britischen Urlaubern stimmt Europas größten Reisekonzern Tui optimistisch. Für das Geschäftsjahr 2015/16 werde nun von einem Gewinnanstieg von zwölf bis 13 Prozent gerechnet, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Bislang hatte Tui mit einem Zuwachs von mindestens zehn Prozent kalkuliert. Der Thomas-Cook-Rivale profitierte von einem starken Geschäft mit Kreuzfahrten und bei seiner Hotelkette RIU.

Tui konnte zudem das Geschäft in Großbritannien im Sommer deutlich ausbauen mit einem Anstieg der Buchungen um fünf Prozent. Damit verpufften Sorgen, dass die Abwertung des Pfunds im Zuge des Brexit-Votums die Reiselust der Briten abschwächen könnte. Sie zog es vor allem nach Spanien und in Fernreiseziele.

In Deutschland verkaufte Tui zwei Prozent weniger Reisen als im Vorjahreszeitraum, dabei gaben die Kunden aber im Schnitt 1 Prozent mehr Geld aus. In den Benelux-Ländern, wo die Terroranschläge in Belgien viele Menschen verunsichert hatten, zählte Tui 2 Prozent mehr Gäste. Der durchschnittliche Reisepreis sank jedoch um 3 Prozent.

Der kleinere Tui-Rivale Thomas Cook hat im Sommer hingegen auch insgesamt einen merklichen Buchungsrückgang zu spüren bekommen. Bei dem Veranstalter mit Marken wie Neckermann Reisen und der Fluglinie Condor ging die Zahl der Urlauber im Sommer insgesamt um vier Prozent zurück, in Deutschland sogar um sechs Prozent. Thomas-Cook-Chef Peter Fankhauser hatte daher bereits im Juli sein Gewinnziel gesenkt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×